Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Wijus: Neue Mitglieder sind herzlich willkommen

Die Rechtsanwältin Carina Bürgel (Kreissprecherin und 1. Vorsitzende), Annika Beckmann (          2. Vorsitzende) und Friedrich Mahnert (Vorsitzender) bilden in diesem Jahr den Vorstand der Remscheider Wirtschaftsjunioren, der inzwischen ein „e. V.“ im Namen trägt. Aus dem bisherigen Beirat des Vereins ist ein Verwaltungsrat geworden, bestehend aus Dr. Sebastian Reichhardt (Schatzmeister), Thomas Strycker (Arbeitskreis Politik/Wirtschaft), Alexander Mäuler (AK Wirtschaft erleben), Christoph Imber (AK Unternehmertum, Pressesprecher) und Jan Engels (AK MitKomm).

„MitKomm“ ist die Abkürzung für „Mitglieder und „Kommunikation“. Darunter verbergen sich Aufgaben wie Mitgliedergewinnung, -bindung und -betreuung. Und darauf legt der Verein besonderen Wert. Denn die Zugehörigkeit zu den „Wijus“, wie sich die Wirtschaftsjunioren selbst nennen, ist an das Alter gebunden (25 bis 35). Allerdings nicht strickt, sondern fließend. „Hauptsache ist der Spaß an der Teamarbeit und die aktive Beteiligung daran“, sagte am Donnerstag Carina Bürgel beim traditionellen Kamingespräch mit Vertretern der lokalen Medien. Derzeit hat der Verein 32 Mitglieder, 32 Ehrenmitglieder und 74 Fördermitglieder. Veranstaltungen der untertsch8edlichsten Art (mal Sachinformation, mal Geselligkeit) bieten die Plattform für einen Austausch zwischen „neuen“ und „alten Hasen“.

Der Arbeitskreis „Wirtschaft erleben“ ist alle zwei Jahre für die Veranstaltung "Wirtschaft erleben" verantwortlich, den Tag der offenen Tür der Remscheider Wirtschaft. Der diesjährige Terminsteht schon fest: Samstag, 28. April. Es wird der fünfte Besichtigungstag werden. Die vier früheren wertem die Wijus mit jeweils rund 70 teilnehmenden Unternehmen und rund 8.000 bis 10.000 Besuchen als volle Erfolge . Für April haben bereits einige interessante Unternehmen ihre Teilnahme zugesagt. Alexander Mäuler: „Es gibt diesmal eine entscheidende Neuigkeit, und zwar können sich die Unternehmen nun im Internet für die Veranstaltung anmelden und alle nötigen Informationen dort angeben!“ Die Internetadresse: www.wirtschaft-erleben.net. Ziel der Aktion ist es wieder, den Menschen aus Remscheid und der Umgebung die heimische Wirtschaft näher zu bringen. Mäuler: „Sie hat viele Besonderheiten, die zumeist im Verborgenen liegen und an diesem Tag einer breiten Öffentlichkeit gezeigt werden können. Für Jugendliche ist es eine gute Chance, potentielle Ausbildungsbetriebe kennenzulernen und sich vorzustellen!“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!