Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Kein Geldproblem, sondern ein Personalengpass

Der von Jens Peter Nettekoven (CDU) erbetene Sachstandsbericht zum Neubau des Berufskollegs Wirtschaft am Hauptbahnhof und zur neuen Dreifach-Turnhalle in der Innenstadt standen gestern zwar der Tagesordnung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung, Energieeffizienz und Verkehr, kam aber nicht. Baudezernent Peter Heinze kündigte ihn für den 26. April an. Auch einige anderen Anfragen blieben vorläufig unbeantwortet. Heinze begründete das mit Personalenpässen, u.a. einer freien Amtsleiterstelle und einer freien Ingenieurstelle. De Verwaltung müsse bei den zahlreichen anstehenden Projekten Prioritäten setzen. Als derzeit wichtige Arbeitsfelder nannte Heinze:

  • Revitalisierung der Innenstadt (Ebertplatz, Innenstadtbeleuchtung etc.)
  • Neue Gewerbeflächen (Gewerbeflächenentwicklungskonzept)
  • Weiterentwicklung bestehender Gewerbeflächen
  • Wohnumfeldverbesserung (Leerstandsanalyse)
  • Einzelhandel
  • Breitbandausbau
  • Tunnel unter dem Willi-Brandt-Platz ("Aufhübschen" / Tafeln für Kinowerbung im Zuge des neuen Kinos)

Rosemarie Stippekohl zeigte sich beeindruckt: „Das ist schon gewaltig, was da bei den Stadtplanern alles zu erledigen gibt mit diesem geringen Personalschlüssel!“ Der Baudezernent legte nach: „Geld ist gegenwärtig nicht das Problem, sondern das fehlende Personal. Ohne Leute bekommen wir nicht alle Projekte zeitgleich geschaukelt!“ Zurückgestellt sieht Peter Heinze etwa die Wohnumfeld-Maßnahmen in Honsberg, wobei die Verwaltung allerdings darauf achten werde, „dass keine zugesagten Fördergelder verfallen“. Im Übrigen hofft er, dass sich für die beiden freien Stellen geeignete Bewerber/innen fänden; er sei da zuversichtlich.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!