Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Vorstand für weitere zwei Jahre gewählt

Pressemitteilung des SPD-Ortsvereins Lennep

In seiner  Wahlperiode 2016-2018 hat der Vorstand des SPD Ortsvereins Lennep 19 neue Mitglieder aufgenommen. Das berichtete in der jüngsten Mitgliederversammlung der alte und neue Vorsitzende Jürgen Kucharczyk (einstimmig wiedergewählt) in seinem Rechenschaftsbericht. Erfreulich sei dabei, „dass insbesondere junge Menschen zur SPD gefunden haben und dies nicht wegen des Mitgliederentscheides zur Groko.“ Klaus Grunwald hob die solide Finanzlage des Ortsvereins hervor („trotz zwei Wahlkämpfen“). Auch er würde für zwei Jahre wiedergewählt. Die Schriftführung obliegen Erik Tillmanns (neuer Juso im Vorstand) und Ulla Czylwik. Ergänzt wird der Vorstand um fünf Beisitzer:  Bircan Aslan, Ferdi Enk, Frank Janotta, Ernst Söhn und Regina Youssofi. Anhand von Fotos berichteten Kucharczyk und seine beiden einstimmig wiedergewählten Stellvertreterinnen Katharina Janotta (Juso) und Sabine Krause-Janotta über das zurückliegende Jahr mit der 1. Ostereieraktion im Rosengarten, dem Familienfest am Mollplatz und dem mittlerweile traditionellen Waldspaziergang sowie den vielen Infostände im Landtags- und Bundestagswahlkampf 2017.

Künftige Schwerpunkte und Herausforderungen werden das DOC, der Ausbau der Straßeninfrastruktur (Kreuzung Trecknase, Wupperstraße, Ringstr. und Kreuzung Hackenbergerstraße), die Sportanlage Hackenberg die Dreifach-Sporthalle am Röntgen-Gymnasium, der Ausbau der Kindergartenplätze in Lennep, das Gewerbegebiet entlang der Borner Straße (Erdbeerfelder) und in Bergisch Born das Gleisdreieck mit B51n sein. „Wir brauchen Arbeitsplätze für unsere Kinder und Enkelkinder, die können nicht nur durch das DOC und an den genannten zukünftigen Gewerbegebieten entstehen, sondern wir müssen uns im Bereich Tourismus unsere schöne Altstadt und Umgebung zunutze machen. Wandern, Radfahren und Ausspannen mit historischem Background sind Potenziale, die noch in Remscheid unterbelichtet sind“, betonte Jürgen Kucharczyk.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Norbert Landen am :

Habe gar nicht gewusst,dass in Lennep ein SPD-Ortsverein besteht. Aber im Ernst,da gibt es für die Partei sehr viel zu tun. Die Menschen wieder ernstnehmen,auch wenn sie nicht auf Parteilinie sind, z.B. beim DOC.Und verhindern Sie die Bebauung der Erdbeerfelder. Es gibt viel zu tun, packen Sie es an.Viel Erfolg!

Michael Heimlich am :

Herr Landen, Sie sprechen mir aus der Seele!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!