Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Bergischer Löwe und Urkunde als Ehrenpreis

Neben Einzelpersonen sollen künftig auch Vereine, Verbände und andere Personengruppen für ihr Engagement geehrt werden. Diesen Vorschlag, der in der Vergangenheit schon mehrfach gemacht worden sei, so die Verwaltung, hat sie nun aufgegriffen: Zur Ratssitzung am 3. Mai schlägt sie der Politik eine Statutenänderung vor, wonach künftig neben Bürgermedaille und Ehrennadel auch ein Ehrenpreis in Form eines bergischen Löwen verliehen werden kann, verbunden mit einer Urkunde. Diesen Preis soll es künftig einmal jährlich für außerordentliches Engagement geben. Die Zahl der Verleihungen der Bürgermedaille soll weiterhin „drei im Jahr nicht übersteigen“. Das neue „Statut über die Verleihung der Bürgermedaille / Ehrennadel / des Ehrenpreises“ soll in Artikel II folgenden Wortlaut haben:

  • „Die Bürgermedaille besteht aus 333 Gold; sie hat einen Durchmesser von 35 mm und ist 2 mm dick. Auf der Vorderseite trägt die Medaille das Stadtwappen der Stadt Remscheid. Auf der Rückseite trägt sie die Umschrift „Für verdienstvolle Tätigkeit für die Stadt Remscheid„; in die Freifläche des Innenfeldes werden Vor- und Zuname des/der Beliehenen und das Verleihungsdatum eingraviert.
  • Die Ehrennadel ist golden. Sie besteht aus einer verkleinerten, stilisierten Wiedergabe des Stadtwappens der Stadt Remscheid in Gold und wird in Form einer Anstecknadel verliehen.
  • Der Ehrenpreis wird in Form eines bergischen Löwen und einer vom Oberbürgermeister und einem weiteren Ratsmitglied unterzeichneten Urkunde verliehen, in der die geehrte Personengruppe sowie der Grund der Ehrung verzeichnet sind.“

Die Bürgermedaille kann an Einwohner/innen und Bürger/innen der Stadt Remscheid verliehen werden, die sich durch herausragende Verdienste um die Stadt erworben haben durch langjährige ehrenamtliche Tätigkeit oder durch außerordentliche dauerhafte und vorbildliche Leistungen im gesellschaftlichen Bereich. Die Anstecknadel wird an Ratsmitglieder und Mitglieder einer Bezirksvertretung als Zeichen und des Dankes als Anerkennung nach zehnjähriger Tätigkeit im Rat / in der Bezirksvertretung verliehen. 1.    Über die Verleihung der Bürgermedaille / des Ehrenpreises entscheidet auf Vorschlag des Ältestenrates der Rat mit der Mehrheit von zwei Drittel der gesetzlichen Zahl seiner Mitglieder.

Bei der Ehrennadel ist eine Änderung der Optik vorgesehen: Die bisherige durch das Statut vorgeschriebene untergelegte blau-weiße Stoffschleife wird, da nicht mehr als zeitgemäß angesehen, vom Hersteller nicht mehr produziert und entfällt künftig. Das neue Statut soll zum 1. Juni 2018 in Kraft treten.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

In der jüngsten Ratssitzung wurde dem Verwaltungsvorschlag zugestimmt.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!