Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Die Bauarbeiten am "Haupt"(?)-Bahnhof interessierten viele

Die SPD hatte zur Besichtigung der Großbaustelle am Bahnhoif eingeladen, und viele interessierte Bürger kamen. Foto: Lothar Kaiser

Wo kommen die beiden Fußgängerstege hin, wo das Parkhaus, wo das Kaufhaus? Was kommt ins neue Bahnhofsgebäude? Stadtplaner Hans Gerd Sonnenschein (links im Bild) hatte heute am frühen Abend bei einem "Ortstermin" viele Fragen zu beantworten. Eingeladen dazu hatte die SDP-Fraktion in der Bezirksvertretung Süd. Und deren Fraktionsvorsitzender Wilhelm Korff (rechts vorne) freute sich, dass nicht nur viele Parteimitglieder, sondern auch andere interessierte Bürger der Einladung gefolgt waren. Unser Bild zeigt einen Teil der Gruppe auf der neuen Ladestraße genau über der "Unterführung" der Bismarckstraße. Kritisch bis spöttisch reagierten die Bürger im späteren Verlauf des Rundgangs über das zu klein geratene Wartehäuschen auf dem Bahnsteig, das derzeit im Bau ist und  - wie Sonnenschein mit Bedauern festellte - nach dem Willen der Deutschen Bahn AG das einzige an diesem "Haltepunkt" bleiben soll; von "Hauptbahnhof" mochte der Stadtplaner da nicht mehr sprechen.

Trackbacks

waterboelles.de am : Ein Wartehäuschen am neuen Bahnhof ist viel zu wenig

Vorschau anzeigen
„Die geplante Einrichtung nur eines Wartehäuschens auf dem künftigen Bahnsteig des Hauptbahnhofs in Remscheid genügt aus Sicht der SPD den Anforderungen an einen komfortablen Bahnbetrieb nicht“, heißt es auf der Internetseite der Remscheider SPD. Die Krit

waterboelles.de am : Ein Wartehäuschen am neuen Bahnhof ist viel zu wenig

Vorschau anzeigen
„Die geplante Einrichtung nur eines Wartehäuschens auf dem künftigen Bahnsteig des Hauptbahnhofs in Remscheid genügt aus Sicht der SPD den Anforderungen an einen komfortablen Bahnbetrieb nicht“, heißt es auf der Internetseite der Remscheider SPD. Die Krit

waterboelles.de am : Ein Wartehäuschen am neuen Bahnhof ist viel zu wenig

Vorschau anzeigen
„Die geplante Einrichtung nur eines Wartehäuschens auf dem künftigen Bahnsteig des Hauptbahnhofs in Remscheid genügt aus Sicht der SPD den Anforderungen an einen komfortablen Bahnbetrieb nicht“, heißt es auf der Internetseite der Remscheider SPD. Die Krit

waterboelles.de am : Ein Wartehäuschen am neuen Bahnhof ist viel zu wenig

Vorschau anzeigen
„Die geplante Einrichtung nur eines Wartehäuschens auf dem künftigen Bahnsteig des Hauptbahnhofs in Remscheid genügt aus Sicht der SPD den Anforderungen an einen komfortablen Bahnbetrieb nicht“, heißt es auf der Internetseite der Remscheider SPD. Die Krit

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!