Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Thomas Hoffmann vom Honsberg stellt in Hamm aus

Dien prämiierte Arbeit. Foto: Hans Georg Müller.

Fast dreihundert Künstler der Region um die Eisenbahnerstadt Hamm nahmen an der Ausschreibung zur Ausstellung für aktuelle Kunst im örtlichen Gustav Lübcke Museum teil. 61 davon wurden eingeladen, sich an der Ausstellung zu beteiligen. Dazu gehörte auch Thomas Hoffmann, der u.a. auf dem Honsberg in der Künstlerszene schafft. Im repräsentativen Forum des Museumsbaus eröffnete die Hammer Bürgermeisterin Monika Simshäuser die Kunstschau. Thomas Hoffmann zeigt darin ein Großgemälde mit dem Titel "Das Ende der Gewissheit". Er ist Frankfurter und Jahrgang 1964. Er hat in Halle und an mehreren Orten in Italien Kunst studiert, lebte längere Zeit auf Fuerteventura (Kanaren) und kam Anfang 2017 mit Klaus Küster in Kontakt, als er neu Kontakte in Deutschland suchte.  Auf diese Weise lernte er den Honsberg kennen. Dort, an der Halskestraße, entsteht nun die „Freie Accademia“, er oft seine Bilder malt und Malkurse gibt.

Blick in den Saal in Hamm während der Preisverleihung. Foto: Lothar KaiserDie Aktion in Hamm ist verbunden mit der Vergabe des Kunstpreises der Stadt Hamm. Auch ein Publikumspreis ist ausgelobt. Die sehenswerte Ausstellung über das aktuelle Kunstschaffen in der Region läuft noch bis zum 28. Oktober.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!