Skip to content

Speedy Gonzales ist für eine Nichte bestimmt

;-) Foto: Lothar Kaiser" />„Mehr von solchen Events in Remscheid“, titelte der Waterbölles am Montag, 7. Mai, und berichtete über die örtlichen Aktionen zum deutschlandweiten Tag der Städtebauförderung, in deren Mittelpunkt am voraufgegangenen Samstag die Alte Bismarckstraße und der Markt sowie die Stadtteile Stachelhausen und Honsberg gestanden hatten. Dazu gehörte damals auch eine Schnitzeljagd vom Honsberg in die Innenstadt, auf der die Teilnehmenden die Vielseitigkeit Remscheids auf engstem Raum erfahren – die Bandbreite reichte dabei von Erholung im Grünen und einer aktiven Kunstszene bis zum Nachtleben in der Innenstadt. Und es gab auch etwas zu gewinnen. Gestern überreichten Jonas Reimann (Innenstadtmanagement) und Jan Lassen (Stadtumbaumanagement Stachelhausen und Honsberg) im Turmstübchen des Rathauses die Gewinne. Das Originalbild eines Honsberger Graffiti-Künstlers, das die Zeichentrickfigur Speedy Gonzales zeigt (es soll im Zimmer einer Nichte seinen Platz finden), ging am Anja Feld. Da sie sich in Urlaub befindet, nahm ihre Schwester Heike Piwowar das Bild ebenso in Empfang wie ihren eigenen Preis, eine Spirituose aus der Stachelhauser Brennerei Frantzen. Der dritte Preisträger, Daniel Faßbender, konnte sich über Kinokarten freuen, einzulösen allerdings in Wuppertal. Denn das neue Cinestar-Kino am Remscheider Hauptbahnhof ist noch im Bau.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!