Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Feilenfabrik Ehlis beim "Tag des Denkmals" dabei

Das Waterbölles-Video von Juni 2016

Feilenfabrik Ehlis wird Museum und Manufaktur“, titelte der Waterbölles am 27. Juni 2016. Damals hatten Volker Haag, Walter Pricken und Thomas Abbas die „Wohnwert Immobilien GmbH“ gegründet und das 30.000 Quadratmeter große, denkmalgeschützte Fabrikgelände und die alte Ehlis-Villa (Jugendstil) nahe Preyersmühle gekauft. Jahrelang waren in der Fabrik in Schlepenpohl im Eschbachtal schon keine Feilen mehr produziert worden. Doch im Inneren des alten Backsteinbaus mit marodem Shed-Dach wimmelte es damals nur so von Feilen und Maschinen (siehe Video). Lange hatte Nachlassverwalter Till Büssem das Anwesen vergeblich zum Kauf angeboten. Bis die Mülheimer Unternehmer Walter Pricken und Thomas Abbas, in Bliedinghausen groß geworden, davon erfuhren.

Auf dem Weg zu einem Industriemuseum sind die Unternehmer inzwischen schon einen großen Schritt weiter gekommen: Erhaltenswertes wurde von Schrott getrennt und auch elektrisch auf Vordermann gebracht. Und vor allem wurde ein neues Shed-Dach fachgerecht gezimmert. Das hat 130.000 Euro gekostet. Und es wurde der "Förderverein zur Erhaltung der Feilenfabrik in Schlepenpohl e.V."  gegründet.

Thomas Abbas ist der Vorsitzende und Werner Wand sein Stellvertreter. Der Verein ist als gemeinnütziger Verein vom Finanzamt Remscheid anerkannt und kann folglich für Spenden eine Quittung ausstellen. Er hat inzwischen 40 Mitglieder. Die freuen sich darauf, der Öffentlichkeit am Sonntag, 9. September, dem bundesweiten „Tag des Denkmals“, die Fortschritte in der zeigen zu können, die unübersehbar sind, seit die ehemalige Feilenfabrik vor zwei Jahren erstmals am „Tag des Denkmals“ teilnahm.

Neue Stromspulen unter alter Patina

In der Blütezeit der alten Feilenfabrik Ehlis versorgte ein einziger, von Wasserkraft abgetriebener Generator die Fabrikhalle und ihrer Maschinen mit Strom. Dank einer Spende der Stadtsparkasse Remscheid konnte der  „Förderverein zur Erhaltung der Feilenfabrik in Schlepenpohl e.V.“ das mehr als 100 Jahre alte „gute Stück“ instand setzen lassen und rechtzeitig zum „„Tag des offenen Denkmals“ am 9. September wieder in Betrieb nehmen. Unter der alten Patina drehen sich jetzt neu gewickelte Stromspulen, wie Vorsitzender Thomas Abbas  heute Sparkassenvorstand Michael Wellershaus demonstrierte (siehe Video). Im Bild v. li. n. re. Michael Wellershaus und die Vereinsmitglieder Werner Wand, Peter Dominick, Klaus R. Schmidt und Thomas Abbas.

Walter Pricken, Schatzmeister des Fördervereins: „Wir werden in unserem neuen Industriedenkmal die ersten historischen Maschinen zur Feilenherstellung präsentieren und teilweise in Betrieb nehmen; es kann also laut werden. Weiterhin wird die wieder instandgesetzte historische Wasserturbine ‚angeschmissen‘. Stadtführer Klaus R. Schmidt wird Führungen anbieten, und für die musikalische Begleitung will der bekannte Saxophonist Oleg Jakushov sorgen!“ Und auch um das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besuchern des „Tags des Denkmals“ am 9. September will sich der Förderverein kümmern sowie um einen Merchandising-Stand. Der Verein hofft auf viele neugierige Besucher. Walter Pricken: „Lassen Sie sich überraschen, welche Entwicklung die ehemalige Feilenfabrik genommen hat. An dieser Stelle schon mal herzlichen Dank an alle Förderer und Wohltäter, die uns bisher auf vielfältige Weise unterstützt haben!“

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!