Skip to content

Der Gestaltungsleitfaden ist in der Abstimmung

Ein Gestaltungsleitfaden für den öffentlichen Raum und ein Gestaltungshandbuch für Einzelhandel und Gastronomie sollen in Remscheid den Rahmen setzen für eine Revitalisierung der Innenstadt. Die STADTRAUM-Architektengruppe aus Düsseldorf ist beauftragt worden, das Stadtbild zu analysieren und Vorschläge zur Aufwertung von Grünflächen, Straßen und Plätzen zu machen sowie Empfehlungen für Einzelhandel und Gastronomie auszusprechen. Gemeinsames Ziel sei es, die Innenstadt von Remscheid so attraktiv zu gestalten, dass sie für Bewohner und Besucher wieder zu einem lebendigen Anziehungspunkt wird, teilte die Stadtverwaltung im März in einer Pressemitteilung mit (Die Innenstadt soll schöner werden).

Bereits seit Juni 2017 unterstützt das Innenstadtmanagement die Eigentümerinnen und Eigentümer kostenlos bei der Modernisierung und Aufwertung ihre Immobilien. Mit der Bund-Länder-Förderung „Haus- und Hofflächenprogramm“ stehen Fördergelder für „Verschönerungsmaßnahmen“ bereit. Um die Attraktivität und Konkurrenzfähigkeit der Innenstadt zu steigern, wird derzeit auch ein Gestaltungshandbuch erstellt. Es soll Gewerbetreibenden und Eigentümern der entsprechenden Immobilien auf der Alleestraße und am Markt Hinweise und Empfehlungen zu gestalterischen Möglichkeiten (z.B. Fassadengestaltung) oder auch für die private Nutzung des öffentlichen Raums (z.B. durch Warenauslagen und Werbetafeln) geben.

Im Oktober 2017 veröffentlichte der Waterbölles Auszüge aus dem Entwurf des „GESTALTUNGSHANDBUCHS FÜR EINZELHANDEL UND GASTRONOMIE“, (c) stadtraum architektengruppe , Düsseldorf. Konzeption, Gestaltung und Bearbeitung Bernd Strey, Christopher Dierkes, Sylvia Winkel und Jens Hoppstädter.

Einige Empfehlungen aus dem Handbuch können über das o. g. Haus- und Hofflächenprogramm finanziell unterstützt werden. Die Remscheider Stadtverwaltung informierte darüber alle Remscheider Eigentümerinnen und Eigentümer, soweit erreichbar. Sie konnten Ideen und Anregungen zum Gestaltungshandbuch noch bis zum 2. Oktober vergangenen Jahres einreichen..

Zur Beschlussfassung durch die Politik liegt inzwischen nicht nur der Gestaltungsleitfaden für den öffentlichen Raum vor, sondern auch das Gestaltungshandbuch. Beides  steht am 28. August auf der Tagesordnung der Bezirksvertretung Alt-Remscheid, am 13. September auf der des Entwicklungsausschusses, am 18. September auf der des Bauausschusses und am 27. September auf der Tagesordnung des Rates der Stadt. Einsehbar im Internet sind beide Papiere über das städtische Ratsinfosystem.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!