Skip to content

Stadt vermittelt günstige Wohnungsbau-Darlehen

Das Thema „Wohnen“ nahm in der Öffentlichkeit in jüngster Zeit breiten Raum ein. Jetzt gibt es gute Nachrichten, unter anderem für Familien mit kleinerem Einkommen, die eine Immobilie erwerben möchten sowie für Hauseigentümer mit Modernisierungsplänen: Der Fachdienst Soziales und Wohnen, Dienststelle Haddenbacher Str. 38-42, vermittelt Darlehen der NRW-Bank zu ausgesprochen attraktiven Konditionen:

  • Förderinitiative 2018 – Teil . Mietwohnungen und Eigenheime können mit staatlicher Hilfe bei bestimmten Einkommensvoraussetzungen modernisiert werden (z. B. Wärmedämmung, Verbesserung von Barrierefreiheit, Anbau einzelner Räume, Verbesserung des Einbruchschutzes, Anschaffung intelligenter Gebäudetechnik sowie Gebäudeinstandsetzung). Die Darlehenskonditionen: 10 Jahre zinsfreies Darlehen, danach nur 0,5% Zinsen (zzgl. 0,5% Verwaltungskostenbeitrag) p. a.  Vollfinanzierung möglich. Gesamtlaufzeit maximal 25 Jahre, Tilgungsnachlass 20 Prozent.
  • Förderinitiative 2018 – Teil 2. Auch die Anschaffung einer Immobilie wird unter anderem für Familien mit kleinerem Einkommen gefördert. Wer ein Haus oder eine Eigentumswohnung kaufen möchte, kann folgende Darlehenskonditionen nutzen:  Darlehen mit 0,5% Zinsen (zzgl. 0,5 % Verwaltungskostenbeitrag) p. a. Laufzeit maximal 20 Jahre, Tilgungsnachlass 7,5 Prozent.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!