Skip to content

Linke vermisst Online-Leerstanddatenbank

Angesichts der aktuelle Leerstands- und Gewerbeflächenproblematik hält es die Fraktion der Linken für notwendig und zeitgemäß, „einem breiten Nutzerkreis von Eigentümern von Gewerbeimmobilien, Unternehmen sowie Interessenten von Immobilien und Gewerbeflächen ein internetbasiertes Immobilieninformationssystem zur Verfügung zu stellen. Zur Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung, Energieeffizienz und Verkehr am 13. September hat die Fraktion den Antraggestellt, die Politik möge die Verwaltung mit dem Aufbau und Implementierung einer kommunalen Online-Leerstanddatenbank resp. eines städtisches Immobilienportal beauftragen. Begründung: „Die Stadt Remscheid verfügt über keine einheitliche Plattform, auf der leerstehende Einzelhandels- und städtische Immobilien oder Gewerbeflächen angeboten werden. Ebenso fehlt Interessenten die Möglichkeit, sich über einen niederschwelligen Zugang einen ersten Überblick über mögliche Objekte zu verschaffen.“ Das Immobilienportal ISAR der Stadt Remscheid sei zwar im Netz zu finden, dessen Inhalte seien jedoch seit Jahren nicht mehr aktualisiert worden. Auch führe ein Verweis auf einen Kontaktlink (https://remscheid.de/vv/oe/0.12_118631.2.php#tab-kontakt) dort ins Leere.

In einer neuen kommunalen Online-Leerstanddatenbank, so die Linke, könne die Stadt Remscheid auch über die zum Verkauf stehenden städtischen Immobilien und Grundstücke informieren. Viele Städte gebe es bereits entsprechende Datenbanken mit notwendigen Hintergrundinformationen und Eckdaten. Als gutes Beispiel nennt die Fraktion eine Datenbank der Stadt Mettmann, die schon seit mehreren Jahren Eigentümern und Immobilien Interessenten zur Verfügung stünde.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!