Skip to content

Waterbölles verlost acht Karten für Drews-Konzert

Zwischenzeitlich bangten seine Fans, doch inzwischen steht fest: Jürgen Drews ("Ein Bett im Kornfeld") gastiert am Samstag, 8. September, ab 19 Uhr beim „Eschtival“ im Freibad Eschbachtal („Dat Freibad rockt“). Der 73-Jährige hat seinen schweren Magen-Darm-Infekt auskuriert und das Krankenhaus vor wenigen Tagen wieder verlassen. „Ich komme nach Remscheid“, sagte er am Telefon Stefan Grote, dem Vorsitzenden des Fördervereins Freibad Eschbachtal, der das Festival veranstaltet. Es soll  im Freibad zur festen Größe werden, wie der Waterbölles am 14. August berichtete. Jürgen Drews werden die Besucher am 8. September live mit seiner Band erleben. Dafür gibt es noch Karten. Für den Waterbölles hat der Förderverein acht (viermal zwei) Eintrittskarten zur Verfügung gestellt. Wer sich an der Verlosung beteiligen möchte, schreibt eine kurze Email an webmaster@waterboelles.de?subject=Anfrage%20an%20den%20Waterboelles">webmaster@waterboelles.de (Stichwort: Eintrittskarten“). Bitte die genaue Anschrift nicht vergessen. Denn die teilt der Waterbölles dann dem Förderverein mit, damit dieser die Karten an die Gewinner verschicken kann.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!