Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Kremenholl: Gemeinsam leben, gemeinsam feiern

Am 15. und 16. September ist es endlich wieder soweit! Nachdem die Kremenholler BürgerInnen im vergangenen  Jahr auf ihr zweitägiges Quartiersfest verzichten mussten, gibt es in diesem Jahr eine Fortsetzung des beliebten Traditionsfestes. „Es freut uns sehr, dass wir in diesem Jahr zu unserer gewohnten kulturellen Wirkungsstätte, dem Schulgebäude Tersteegenstraße, zurückkehren dürfen!“, merkt Arndt Köhler, stellvertretender Vorsitzender des Initiativkreises, an. „Wir haben mit dem Käthe Kollwitz Berufskolleg einen neuen vor Ort ansässigen  Kooperationspartner gewonnen und freuen uns nun auf eine langfristige und spannende Zusammenarbeit!“, fügt Gabi Leitzbach, seit nunmehr zwölf Jahren Vorsitzende des Vereines, voller Begeisterung hinzu.

Das Berufskolleg übernimmt die Verantwortung für den Cafeteria-Betrieb am Samstagnachmittag. Mit Sicherheit wird hier wieder ein üppiges Kuchenbüffet die BesucherInnen in der Schulaula zu begeistern wissen! „Ein solches Büffet hat uns die begleitende und dafür verantwortliche Lehrkraft des KKB, Cosima Konrad, angekündigt!“, schildern die beiden Vorsitzenden und plaudern damit ein wenig aus dem „Nähkästchen“.

„Es war im Vorfeld gar nicht so einfach einen geeigneten Termin zu finden!“, berichtet Gabi Leitzbach weiter. „Als wir vor vielen Jahren beschlossen, dass in jedem Jahr jeweils am ersten Septemberwochenende unser Stadtteilfest stattfinden sollte, gab es mit Herbstbeginn bei weitem rund um dieses Wochenende noch nicht dieses vielfältige, kulturelle Angebot, wie es sich aktuell in Remscheid darstellt und dabei durchaus um die Gunst des Publikums in Konkurrenz gelangt! So schön diese Vielfalt auch ist, sie macht die Planungen für kleine, durchweg ehrenamtlich tätige Vereine, aber nicht einfacher.“ Dennoch: Der Initiativkreis Kremenholl e.V.  bleibt seinem Vereinscredo: „Kulturelle Stadtteilbelebung“ treu und somit dürfen sich die QuartiersbewohnerInnen auf ein wirklich buntes Fest, vorbereitet mit viel Herzblut und Leidenschaft, freuen!

Neben einem abwechslungsreichem Bühnenprogramm, u.a. gestaltet von den auf dem Kremenholl ansässigen Kindertagesstätten, der Grundschule und befreundeten Vereinen im Quartier, dürfen sich auch wieder junge Singer & Songwriter wie Vinku (Vincent Kuhlen) und Sihna Maagé, auf der eigens auf dem Schulhof aufgebauten Bühne ausprobieren. Für bodenständige und erdige Musik sorgt am 15. September ab 20.00 Uhr die Countryband „REUNION“ für Stimmung. Damit genau das gut und professionell funktioniert, wurde schon weit im Vorfeld Donner Tontechnik für die Beschallung des Festes gebucht.

„Natürlich haben wir bei unserem Familienfest  an beiden Tagen auf dem Schulhof wieder sehr viel für Kinder im Angebot. Haben die Kinder viel Spaß, geht es auch den Eltern gut und das lädt ein zu einem entspannten und ausgelassenen Miteinander!“, erklärt Arndt Köhler voller Stolz und aus Erfahrung. Wie bei den bisherigen Stadtteilfesten auch, werden explizit die Kremenholler BürgerInnen kurz vor dem Fest eine sehr umfangreiche Broschüre zum diesjährigen Quartiersfest  in ihren Briefkästen vorfinden. Dort ist neben vielen weiteren wichtigen Infos zum Stadtteilleben das komplette Bühnenprogramm abgedruckt.

Diejenigen, die nicht auf dem Kremenholl wohnen, sich aber über das Fest oder das Vereinsleben informieren wollen, finden unter www.ik-kremenholl.de weitere Infos auf der Website des Vereins. Wir sind uns sicher: Wir sehen uns und werden gemeinsam viel Spaß und Freude haben!

Das Programm:

Samstag, 15. September

14.30 Uhr: Offizielle Eröffnung mit gekonntem Fassanstich von Kai Küchemann, lommissarischer Schulleiter des Käthe-Kollwitz-Berufskollegs

14.45 Uhr: Herzangelegenheiten zeigt die GGS Kremenholl

15 Uhr: Mit Herz dabei! KTE Kremenholler Straße (Leitung: Gitta Dicke), KTE Paulstraße (Leitung: Sandra Broich), Ev. Stadtkirchengemeinde (Diakonin: Marion Kruse)

15.30 Uhr: Dance in the City: Aufführung der Kindertanzgruppen Leitung: Jennifer Kunde

16 Uhr: Eritrean Community in Remscheid e.V. (Musik und Tanz/ Vorsitzender: Dawit Kuflu)

16.30 Uhr: Vinku (Vincent Kuhlen), Singer und Songwriter

17 Uhr: Das Tanzstudio Remscheid, Leitung: Anita Frank

19.30Uhr: Line Dance Club Maverick e.V.

20.00Uhr: REUNION, Good Rockin' Country

Sonntag, 16. September

von 12.30 - 16.00 Uhr

12.30 Uhr: Bigband der Musik- und Kunstschule Remscheid, Leitung: Hans-Martin Seeland

14 Uhr: Karnevalsgesellschaft Hohenstein e.V., Tanzaufführung Leitung: Esther Sontag

14.30 Uhr: Sihna Maage, Singer und Songwriter

15 Uhr: Spanischer Elternverein in Remscheid e.V., Tanzaufführungen. Leitung: Yvonne Capilla

15.30 Uhr: IK Kinder - Luftballonwettbewerb. Ab 15 Uhr:können die Teilnehmerinnenkarten an der Kasse für einen € käuflich erworben werden. Gegen 15.30 Uhr: schicken wir die Ballons gemeinsam auf ihre lange Reise. Die Gewinnerinnen werden schriftlich benachrichtigt, und die Preisübergabe findet beim diesjährigen Kremenholler Martinszug im November statt.

16 Uhr Ende

Zusätzliches Programmangebot:

• Kreatives Werken und Spielen

• Kinderspielmeile, Enten angeln, Luftballonwettbewerb, Wasserspaß, Losbude uvm.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!