Skip to content

Remscheider Produktionsschule ist gesichert

Produktionsschule: Bangen darum, wie es weitergeht“, titelte der Watesbölles am 16. Mai. Unterstützung kam am 23. Juni: „Neuer Förderverein hofft auf Mitglieder und Sponsoren“. Und inzwischen steht fest: Die Produktionsschule „Catering & Eingemachtes" der Arbeit Remscheid gGmbH hat ein e Zukunft, finanziell durch das Remscheider Jobcenter abgesichert. Das war gestern beim „Gartenfest“ in der ehemaligen städtischen Gärtnerei im Stadtpark die neue, gute Nachricht, über die sich Sozialdezernent Thomas Neuhaus und Ralf Barsties, der Geschäftsführer von Arbeit Remscheid freuen, vor allem aber das Team der Produktionsschule.

Zwischen 11 und 16 Uhr waren gestern Anwohnerinnen und Anwohner des Stadtparkes sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich einen Eindruck von dem zu machen, was sich auf dem Gelände im Laufe dieses Jahres getan hat, das über viele Jahre in einem Dornröschenschlaf lag. Das Team der Arbeit Remscheid gGmbH sorgt dort für eine ständig wachsende Pflanzen- und Blütenpracht. Vorgestellt wurden gestern auch die Beetbereiche, die ab dem kommenden Jahr für die Remscheiderinnen und Remscheider zur Verfügung stehen werden, die Lust darauf haben, eine eigene kleine Parzelle anzumieten und unter kundiger Beratung und in guter Gesellschaft zu „beackern“. Einzelheiten berichtete Ralf Barsties im Video-Interview des Waterbölles.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

Ab 2019 ein eigenes kleines Beet für Gemüse oder Blumen. Hier finden Sie es.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!