Skip to content

Information zum Welttag der sexuellen Gesundheit

Pressemitteilung der Stadt Remscheid:

Am 4. September ist Tag der Sexuellen Gesundheit. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „Sexuelle Gesundheit & sexuelle Rechte sind grundlegend für das Wohlbefinden“. Das Ziel dieses Tages ist es, ein größeres soziales Bewusstsein für sexuelle Gesundheit auf der ganzen Welt zu schaffen. Darauf machen die Bergische Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit/AIDS-Beratung und dss Bergischen Kompetenzcenters AIDS- und STI-Koordination am Gesundheitsamt Wuppertal aufmerksam. Was ist sexuelle Gesundheit? Laut Weltgesundheitsorganisation ist sie ein Zustand des körperlichen, emotionalen, mentalen und sozialen Wohlbefindens in Bezug auf die Sexualität und nicht nur das Fehlen von Krankheit, Funktionsstörungen oder Gebrechen. Sexuelle Gesundheit setzt eine positive und respektvolle Haltung zu Sexualität und sexuellen Beziehungen voraus sowie die Möglichkeit, angenehme und sichere sexuelle Erfahrungen zu machen, und zwar frei von Zwang, Diskriminierung und Gewalt. Sexuelle Gesundheit lässt sich nur erlangen und erhalten, wenn die sexuellen Rechte aller Menschen geachtet, geschützt und erfüllt werden.

Was heißt das? Sexuelle Gesundheit beinhaltet das Recht jedes Einzelnen zum Beispiel auf sexuelle Aufklärung, körperliche Unversehrtheit, freie und freiwillige Partnerwahl, das Recht selbst zu entscheiden, ob und in welcher Weise er/sie sexuell aktiv sein will, das Recht auf einvernehmliche sexuelle Beziehungen und das Recht auf einvernehmliche Eheschließungen. Diese Rechte sind in der Bundesrepublik Deutschland zum großen Teil gesetzlich verankert. Allerdings gibt es weltweit aber teilweise auch hier Situationen, in denen die Rechte beschnitten werden, zum Beispiel im Zusammenhang mit religiösen Lehren, weiblicher und männlicher Genitalverstümmelung, Zwangsprostitution, Diskriminierung sexueller Minderheiten, sexuellem Zwang und sexueller Gewalt in allen Formen, Kinderehen. Deshalb ist es immer wieder wichtig, für sexuelle Gesundheit und sexuelle Rechte einzutreten, nicht nur hier sondern auf der ganzen Welt.

Beratung zu Fragen rund um Sexualität, HIV und sexuell übertragbare Infektionen sowie Testmöglichkeiten bietet die Bergische Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit/AIDS-Beratung montags in Wuppertal, mittwochs in Remscheid und donnerstags in Solingen. Genauere Informationen finden sich im Internet sowie telefonisch bei den ServiceCentern der drei bergischen Stadtverwaltungen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!