Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Kupferne Ente am Brunnen spurlos verschwunden

Thomas Schmittkamp, der Vorsitzende des Vereins Lennep Offensiv, hatte den 1980 gebauten Brunnen am Gänsemarkt unterhalb des Röntgen-Museums, in seiner Obhut. Dessen kürzliche Reparatur hatte 1150 Euro gekostet. Und nun das: In der Nacht zu Donnerstag wurde die kupferne Ente am Brunnenrand gestohlen, aus deren Schnabel Wasser in den Brunnen floss. Verständlich, dass Schmittkamp empört ist. Für die Ermittlung des oder der unbekannten Täter hat er eine Belohnung von 300 Euro ausgesetzt. Der Brunnen ist einer von dreien in der Lenneper Altstadt, um deren Wartung sich der neu gegründete gemeinnützige Verein Lenneper Brunnen kümmern soll, weil der Besitzer, die Stadt Remscheid, dafür kein Geld aufbringen kann. Die Polizei rätselt derweil, ob die Tat aus reiner Zerstörungswut begangen wurde, oder weil die Ente einen gewissen Metallwert hat. Unter Verdacht steht ein unbekanntes Pärchen, das sich kurz vor Mitternacht am den Brunnen beobachtet worden war.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Wo die gestohlene Gans geblieben ist, weiß Thomas Schmittkamp, der Vorsitzende von Lennep Offensiv e.V., bis heute nicht. Aber den Preis für eine neue Ganz am Brunnen kennt er: Er beträgt 5.500 bis 6.000 Euro. Da dürfte auch Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz geschluckt haben, der die Mitfinanzierung einer neuen kupfernen Gans zugesagt hatte.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!