Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Rehe und Wildschweine legten Verkehr lahm

Polizisten haben gestern Nachmittag die Bundesautobahn 1 in Höhe der Anschlussstelle Wermelskirchen in beide Richtungen voll gesperrt. Grund war eine konkrete Gefährdung des fließenden Verkehrs durch eine Wildschweinrotte und eine Gruppe Rehwild. Laut der Expertenmeinung der Jagdaufsichtsberechtigten hatten die Wildtiere mehrere Zaunelemente in Autobahnnähe überwunden. Die Tiere lagen in unmittelbarer Nähe der Fahrspuren. Die Fachleute erklärten den Autobahnpolizisten, dass ein Vertreiben der Rotte aufgrund der räumlichen Gegebenheiten nicht möglich sei. Die Jagdaufseher beschrieben es als unausweichlich, die Tiere erlegen zu müssen. In Zusammenarbeit mit der zuständigen Autobahnmeisterei wurden daraufhin die beiden Fahrbahnen um 17 Uhr auf eine Spur reduziert und die Geschwindigkeit auf 60 km/h begrenzt. Später wurde die A 1 in diesem Teilstück voll gesperrt. Den auflaufenden Verkehr leitete die Polizei ab. Um 18.35 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben und beide Richtungsfahrbahnen wieder für den Verkehr freigegeben. Jagdaufsichtsberechtigte hatten zuvor zwei Mal die in Höhe der Anschlussstelle Wermelskirchen liegende und direkt an die A 1 grenzende Grünfläche durchkämmt. Den Jägern gelang es, die Wildschweine, Füchse und das Rehwild von der Autobahn wegzutreiben. Vier Rehe wurden von den Jäger erlegt. Nach ersten Ermittlungen war es den Tieren offenbar durch defekte Stellen am Wildschutzzaun gelungen, in die Nähe der Autobahn zu gelangen. Die Ausbesserungen der Zaunanlagen übernimmt die zuständige Stelle zeitnah. Die maximale Staulänge betrug 15 Kilometer. (aus dem Polizeibericht)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!