Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Bearbeitungszeit einer Anfrage wird exakt summiert

Mit 15 Ja-Stimmen bei 17 Nein beschloss der Rat der Stadt am 11. Februar auf Antrag der W.i.R., die Stadtverwaltung möge künftigen schriftlichen Antworten auf Anfragen der Ratsfraktionen und –gruppen die ungefähre Bearbeitungsdauer als Information beizufügen. Zur jüngsten Sitzung des Rates teilte die Verwaltung mit, dass dieser Beschluss umgesetzt werde; allerdings seien städtische Fachdienste mit weniger als fünf Beschäftigten aus datenschutzrechtlichen Aspekten von diesem Verfahren grundsätzlich ausgenommen. Undf wie wird die jeweilige Bearbeitungszeit ermittelt. Zitat aus der Mitteilung der Stadt:

„Die aufzuzeichnenden Bearbeitungszeiten umfassen sowohl die tatsächliche Erstellung der Antwort als auch den erforderlichen Aufwand für Recherchen, Abstimmungen, Informationsbeschaffungen etc. Sofern mehrere Fachdienste bzw. Einheiten in eine Beantwortung einbezogen sind, haben die beteiligten Bereiche ihre anteilsmäßig erbrachten Stunden dem für die Beantwortung federführend zuständigen Fachdienst mitzuteilen. Dieser trägt die Zeiten zusammen und weist eine aufsummierte Bearbeitungszeit in der Vorlage aus. Darüber hinaus werden die für die Beantwortung der Anfrage angefallenen Stunden kostentechnisch ausgewiesen. Hierfür wurden die von der KGSt publizierten Personalkosteneckwerte als Basis herangezogen und auf die jeweiligen Stundenwerte heruntergebrochen. Bei dieser Kostenmitteilung handelt es sich um die Abbildung des Gegenwertes des mit der Antworterstellung verbundenen personalkostentechnischen Verwaltungsaufwandes.“
(Alles klar?? Enthält die aufsummierte Bearbeitungszeit auch die Arbeitszeit des Sachbearbeiters, der die Addition vorgenommen hat? Es muss ja schließlich alles seine Ordnung haben, gell?)

Im vergangenen Jahr habe die Stadtverwaltung rund 1.000 Anfragen aus den politischen Gremien beantwortet, hatte in der Februar-Sitzung des Rates Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz berichtet. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit je Anfrage bezifferte er mit vier Stunden. Nach Adam Riese bedeutet das rein rechnerisch, dass mit den 1000 Anfragen ein Mitarbeiter bei einer 38,5 Stunden-Woche 104 Wochen beschäftigt war.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!