Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ehrenamtliches Vorstandsmitglied gewählt

Pressemitteilung des Caritasverbandes Remscheid

Ende Juli erreichte den Caritasverband Remscheid die Nachricht, dass die stellevertretende Vorstandsvorsitzende Karin Dasbach schwer erkrankt ist. „Diese Nachricht hat uns natürlich erst einmal alle sehr erschüttert und getroffen. Wir waren aber auch gezwungen eine Übergangs- Regelung zu finden“, so die Vorstandsvorsitzende Sandra Engelberg. „Dies ist uns glücklicherweise auch sehr zeitnah gelungen. Mit Herrn Franz Josef Kohout gewinnt der Verband ein sehr engagiertes und kompetentes weiteres Vorstandsmitglied. Durch seinen Außenblick bekommen wir die Möglichkeit, Dinge noch einmal zu hinterfragen und neue Perspektiven in den Blick zu nehmen“. Herr Kohout ist dem Verband allerdings nicht ganz neu, denn seit 2015 engagiert sich der Dipl. Bauingenieur ehrenamtlich, u.a. in der Beratung des Vorstandes bei Instandhaltungs- und Bauprojekten. Er ist Remscheider durch und durch. Aufgewachsen in der Nähe des Stadtparks ist er in der Kirchengemeinde St. Marien aktiv.

„Diese Nähe zur Gemeinde hat auch nach Beendigung meines Berufslebens den Ausschlag gegeben, mich ehrenamtlich beim Caritasverband Remscheid zu engagieren“, so das neue Vorstandsmitglied Franz Josef Kohout. Als vor einigen Wochen Frau Engelberg dann auf ihn zu kam, habe er nicht lange gezögert. „Ich habe ganz spontan zu gesagt. Natürlich habe ich dann noch zwei Nächte darüber geschlafen, aber an meinem Entschluss in den Vorstand des Caritasverband zu gehen, hat sich nichts geändert. Ich freu mich auf die neue Aufgabe“. Die ersten Wochen hat Herr Kohout genutzt, um den Caritasverband neu kennenzulernen. Schnell haben sich da auch konkrete Handlungsfelder herauskristallisiert, beispielweise im Bereich baulicher Investitionen.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Caritasverband Remscheid am :

Mit einer Dankesfeier hat der Caritasverband Remscheid e.V. sein ehrenamtliches Vor-standsmitglied Franz Josef Kohout in den zweiten Ruhestand verabschiedet. Durch die Erkrankung der stellvertretenden Vorsitzenden fehlte im Sommer 2018 plötzlich ein Vor-standsmitglied. Herr Kohout, der sich bereits seit einigen Jahren im Verband engagierte, wurde gefragt und sagte sehr spontan zu, was nicht nur die Vorstandsvorsitzende Sandra Engelberg sehr beeindruckte, „Das habe ich noch nicht erlebt, dass jemand zu so einer verantwortungsvollen Tätigkeit so spontan zusagt. Das zeigt einfach, wie sehr ihm die Aufgaben und Tätigkeiten des Verbandes am Herzen liegen.“ Neben den allgemeinen Aufgaben des Vorstands engagierte sich Herr Kohout vor allem für die Seniorendienste, die Begleitung des assoziierten Vereins Initiative Jugendhilfe bei der Eröffnung ihrer neuen Kita Sterntaler und für das Kuratorium Notbremse. Herr Franz Josef Kohout wurde als Vorstandsmitglied mit den Worten verabschiedet: „Sie waren ein Geschenk des Him-mels und es ist schön, dass wir solche Geschenke nicht nur in der Weihnachtszeit erhal-ten!“ Herr Kohout beteuerte, zur Freude aller Anwesenden, dass er dem Caritasverband Remscheid e.V. als ehrenamtlicher Mitarbeiter erhalten bleibt.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!