Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ambulantes Hospiz: Neuer Name für Bewährtes

Das Domizil Elberfelder Straße 41 ist geblieben und auch der Vorstand, geändert hat sich nur der wesentliche Teil der Bürotechnik, vor allem aber der Name: Aus „Ökumenischer Hospizgruppe e.V.“ ist „Ambulantes Hospiz Remscheid e.V.“ geworden. Das teilte gestern Heike Krommes, Vereinsvorsitzende schon seit zwölf Jahren, zusammen mit Vorstandskolleginnen auf einer Pressekonferenz mit: „Wir haben uns entschlossen, unseren Namen zu ändern, weil es häufig zu Verwechslungen mit dem ‚Förderverein Christliches Hospiz“ kam!“ Und das passierte gelegentlich auch mit dem Kinderhospiz Burgholz. Der neue Name stellt nun klar, dass der Hospiz-Verein ambulant tätig und mit keiner stationären Einrichtung verbunden ist. „Denn nicht alle Menschen können oder wollen in ein stationäres Hospiz, sondern dort ihr Leben beenden, wo sie leben, in ihrer Wohnung, bei ihren Angehörigen, im Pflegeheim“, betonte Heike Krommes.

Die beiden hauptamtlichen „Koordinatorinnen“ Gabi Redepenning und Marlene Brockhaus kommen auf Anfrage unverbindlich zu einem Beratungsgespräch zu Schwerstkranken und ihren Angehörigen, um mit ihnen über ihre Wünsche und die Möglichkeiten der Unterstützung durch den ambulanten Hospizdienst zu sprechen. Der „Ambulantes Hospiz Remscheid e.V.“ kann sich die beiden Halbtagskräfte dank Spenden und der Beiträge seiner rund 150 Mitglieder gerade so leisten. Da fällt die Entscheidung über drei neue PC-Arbeitsplätze für rund 6.000 Euro ebenso schwer wie die über eine Namensänderung. Für letztere bedurfte es einer zweistündigen Vorstandssitzung; der Änderungsvorschlag erhielt anschließend ein klares Votum der Mitgliederversammlung. Für die Anschaffung von drei PC sprachen gleich mehrere sachliche Gründe, die allesamt mit Organisation zu tun haben: Die Verwaltungsarbeit wird durch die neue Computeranlage nun erheblich schneller und einfacher. Letztlich war die Anschaffung dank einer Spende der Stadtsparkasse Remscheid dann doch verkraftbar. Der Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Frank Dehnke gestern gegenüber der Presse: „Wir wollten den Hospizgedanken vor Ort auf diese Weise stärken!“

Der Verein versteht sich als ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst; die 55 ehrenamtlichen Helferinnen und vier Helfer begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebenszeit. Ihre Hilfe ist kostenfrei und steht allen Menschen zur Verfügung, unabhängig von ihrer Herkunft und ihrer Religions­zugehörigkeit. Sie arbeiten ergänzend zu Ärzten, Pflegediensten, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Sozialstationen (was ebenfalls für eine neue Bürotechnik sprach). Das Hilfsangebot außerhalb der Begleitung von Sterbenden und ihrer Angehörigen:

  • Regelmäßige Besuche auf der Palliativstation des Sana-Klinikums
  • Beratung über Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Trauercafé und -frühstück regelmäßig, ab und zu: Treffen für Trauernde im Rahmen „After Work", Wandern und Kochen.
  • Trauergruppe für Kinder
  • Teilnahme an und Gestaltung von Sozialbestattungen.

Zur Arbeit des Vereins siehe auch Hospizarbeit und palliative Versorgung in der Region vom 22. Februar 2017  und Ehrenamtliche begleiten Schwerstkranke vom 9. August 2016 im Waterbölles. Spendenkonto des Vereins: Ambulantes Hospiz Remscheid e.V. IBAN: DE72 3405 0000 0000 0180 28 BIC: WELADEDRXXX Stadtsparkasse Remscheid, BLZ 3400000.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!