Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus

Um 7.40 Uhr lief heute in der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Remscheid ein Notruf aus der Klein-Becker- Straße in Remscheid ein. Umgehend setzten sich der Löschzug der Berufsfeuerwehr, Rettungsdienst nebst Notarzt und die Löscheinheiten Hasten und Morsbach der freiwilligen Feuerwehr in Bewegung. Vor Ort war Rauch aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss sichtbar. Im 2. OG war es aus bislang ungeklärten Gründen zu einem Wohnungsbrand gekommen, der Eigentümer der Wohnung hatte bereits seine Wohnung verlassen und nahm die Feuerwehr in Empfang. Unverzüglich gingen zwei Trupps unter Atemschutz mittels Rauchschutzvorhängen mit zwei C-Rohren in die Brandwohnung vor, nachdem die Wohnungstüren gewaltsam geöffnet worden waren. Im Verlauf der Brandbekämpfung mussten Lüftungsöffnungen geschaffen werden.

Da zeitweise das Treppenhaus leicht verraucht war und sich eine Familie an den Fenstern im 3. OG bemerkbar machte, wurden vier Personen über eine Drehleiter aus ihrer Wohnungen ins Freie verbracht und durch den Rettungsdienst versorgt. Die übrigen Bewohner hatten ihre Wohnungen bereits verlassen. Bei keinem wurde eine erhöhte Rauchgasintoxikation gemessen, alle blieben unverletzt.  Mittels Überdruckbelüftung wurde das Wohngebäude entraucht. Die betroffene Brandwohnung ist momentan nicht mehr bewohnbar, der Eigentümer kam jedoch bei Bekannten unter. Für die Zeit des Einsatzes war die Freiheitstraße bis auf eine Fahrspur für den Verkehr durch die Polizei gesperrt worden. Die weitere Brandursachenermittlung läuft durch die Polizei. (aus dem Bericht der Feuerwehr Remscheid)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!