Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Bergischer Löwe leidet unter Pflanzen und Moosen

Das Denkmal des Bergischen Löwen auf dem Rathausplatz sei in keinem guten Zustand, hatte Rosemarie Stippekohl (CDU) am 9. Oktober in der Bezirksvertretung Alt-Remscheid moniert. Das sieht die Verwaltung nicht anders, wie sie jetzt in einer Mitteilungsvorlage bestätigte, mit der sich die BV am 20. November befassen wird. Darin heißt es: „Der derzeitige Zustand der Bausubstanz des Bergischen Löwen auf dem Theodor-Heuss-Platz, Remscheid weist größere Verwitterungsschäden an der Natursteinfassade, starke Vermoosung und Pflanzenwuchs im oberen Bereich  sowie großflächige Graffiti-Aufträge im Sockelbereich des Denkmals auf. Eine herkömmliche Reinigung scheidet auf Grund der erkennbaren Schadensbilder aus.“

Malgesehen davon, dass nicht der Zustand Schäden aufweisen kann, sondern nur die Bausubstanz, scheint hier tatsächlich Handlungsbedarf zu bestehen. Und die Verwaltung hat auch schon gehandelt: „In Abstimmung mit der unteren Denkmalbehörde wurde zwischenzeitlich ein Diplom-Restaurator für Natursteinarbeiten mit der Begutachtung des Schadensumfangs und der Erstellung eines Sanierungskonzeptes beauftragt. (...)  Die Vorlage der Ergebnisse einschließlich des daraus folgenden Sanierungskonzeptes wird im Januar 2019 erwartet. Daran anschließend erfolgt die Beauftragung der erforderlichen Sanierungsarbeiten. Diese Leistungen werden nur bei entsprechender Witterung durchführbar sein. Mit dem Beginn der Arbeiten ist daher frühestens im März/April 2019 zu rechnen. Die Finanzierung ist im Rahmen des Instandhaltungsbudgets Gebäudemanagement sichergestellt.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

"...und bitte nicht vergessen, den Basketballkorb wieder anzuschrauben", erinnerte Bezirksbürgermeister Otto Mähler die Verwaltung in der gestrigen Sitzung der Bezirksvertretung Alt-Remscheid.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!