Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Fabricius-Klinik ist Teil des Sana-Netzwerks

Pressemitteilung des Sana-Klinikums Remscheid

Die Fabricius-Klinik Remscheid ist seit dem 1. September  nach dem Verkauf durch die Cherubine-Willimann-Stiftung ein vollwertiges Mitglied des starken Sana-Verbundes. Gemeinsam mit den beiden Standorten Sana Krankenhaus Radevormwald und Sana Klinikum Remscheid bildet sie künftig unter dem Namen „Sana Fabricius-Klinik Remscheid“ ein starkes Netzwerk, das den Patienten eine optimale Versorgung im Bergischen Land über Stadtgrenzen hinweg bietet. Alle Fachabteilungen bleiben mit ihrer bekannt herausragenden Qualität und Exzellenz an den jeweiligen Standorten erhalten.Für Patientinnen und Patienten ändert sich durch den neuen Träger nichts, sie werden auch weiterhin in den entsprechenden Fachabteilungen nach neuesten medizinischen Erkenntnissen und dem höchsten Standard versorgt.

„Alle drei Sana-Standorte werden durch den Verbund mit der Fabricius-Klinik an Attraktivität gewinnen. Ganz besonders im orthopädischen und geriatrischen Bereich bauen wir unsere Position als starker Versorger im Bergischen mit Versorgungsauftrag für Remscheid weiter aus“, so Christian Engler, Regionalgeschäftsführer der Sana-Region Nordrhein-Westfalen. Patienten werden dadurch bei vielen Prozessen rund um ihre individuelle Gesundheitsversorgung durch ein breites Netzwerk an Angeboten, Hilfestellungen und professionellen Mitarbeitern optimal versorgt.

Das Sana Klinikum Remscheid wird als regionales Trauma-Zentrum weiterhin schwerpunktmäßig die Bereiche Traumatologie und Unfallchirurgie abdecken. Mit der Vielzahl an vorhandenen Fachabteilungen ist dort – neben der zentralen Notaufnahme - eine umfassende Notfallversorgung auf höchstem Niveau gewährleistet. Mit dem neuen Hybrid-OP schließt das Haus in der Akutversorgung bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen an universitären Standard an. Ergänzend bleiben die zertifizierten Endoprothetikzentren an den Standorten Radevormwald und Fabricius-Klinik bestehen für Eingriffe rund um den künstlichen Gelenkersatz. Zusätzlich werden am Standort Radevormwald traumatologische Notfallpatienten rund um die Uhr versorgt. Dies wird beispielsweise durch die Möglichkeit der intensivmedizinischen Betreuung und einer 24-stündigen CT-Bereitschaft gewährleistet.

Auch im Bereich der Altersmedizin wird die Patientenversorgung von einer standortübergreifenden Zusammenarbeit profitieren. Bereits in der Vergangenheit gab es Phasen, in denen der Bedarf an akutgeriatrischen (altersmedizinischen) Behandlungsplätzen größer war als das Angebot an den Standorten Radevormwald und Fabricius-Klinik zusammen. Durch einen engen Austausch soll es künftig den Patienten ermöglicht werden, möglichst wohnortnah den stationären Aufenthalt zu verbringen.

Zusätzlich bietet die gemeinsame Zusammenarbeit Chancen, sich dem Fachkräftemangel als starker Versorger entgegenzustellen. „Mit den drei Standorten profitieren wir gerade in Zeiten des Mangels an medizinischen Fachkräften von den Möglichkeiten, vorhandene Ressourcen gemeinsam zu nutzen. Durch unsere Pflegeschule in  Remscheid kann der Nachwuchs selbst ausgebildet werden. Standortübergreifende Weiterbildungsmöglichkeiten werden auch für den ärztlichen Bereich ein attraktives Arbeitsumfeld im Bergischen schaffen und so die medizinische Versorgungssicherheit langfristig sichern“, so Engler. (Barbara Skondras)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!