Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Patricia Gläfcke übernimmt Studienleitung der Akademie

Pressemitteilung der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Patricia Gläfcke ist die neue Studienleiterin an der Akademie der Kulturellen Bildung. Sie verantwortet künftig das inhaltliche Fortbildungsprogramm und koordiniert die Fachbereiche der Akademie.  Patricia Gläfcke studierte Musikwissenschaft, Philosophie und Deutsche Philologie in Köln, Dublin und Chicago. Nach ersten beruflichen Stationen beim NDR Fernsehen und am Institut für kulturelle Innovationsforschung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg übernahm Patricia Gläfcke die Geschäftsführung des Landesmusikrats Hamburg und verantwortete die Umsetzung der Projekte und Landeswettbewerbe sowie das Management der Landesjugendensembles. Parallel absolvierte Patricia Gläfcke ein MBA-Studium, um sich als Geisteswissenschaftlerin auch fundierte wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse anzueignen – mit dem Ziel, nicht nur Management in die Kultur, sondern auch Kultur ins Management zu tragen. Ihr Ansatz: gerade vor dem Hintergrund wachsender Internationalität und Diversity Management gewinnt die Gesellschaft durch kulturell gebildete Mitgestalter*innen. Ihren neuen Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten an der Akademie sieht sie mit großem Enthusiasmus entgegen: „Die Akademie der Kulturellen Bildung hat ein vielseitiges Programm. Sie stellt sich den aktuellen Bildungsherausforderungen unserer Gesellschaft und ermöglicht den wichtigsten Akteuren – Menschen, die täglich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und so unser heutiges und zukünftiges Zusammenleben beeinflussen –  sich umfassende Methodenkompetenzen anzueignen. So leistet sie einen bedeutenden Beitrag, das Miteinander der Zukunft zu gestalten.“

Parallel absolvierte Patricia Gläfcke ein MBA-Studium, um sich als Geisteswissenschaftlerin auch fundierte wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse anzueignen – mit dem Ziel, nicht nur Management in die Kultur, sondern auch Kultur ins Management zu tragen. Ihr Ansatz: gerade vor dem Hintergrund wachsender Internationalität und Diversity Management gewinnt die Gesellschaft durch kulturell gebildete Mitgestalter*innen. Patricia Gläfcke ist Vizepräsidentin der Jeunesses Musicales Deutschland und war zuletzt als Leiterin des internationalen Marketings beim Schott Musikverlag tätig.
 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!