Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Großes Stadtteilfest zu 650 Jahren Kremenholl

Gabriele Leitzbach.Pressemitteilung des Initiativkreises Kremenholl (IK) e.V.

Für den Stadtteil Kremenholl ist 2019 ein ganz besonderes Jahr, denn da feiert das Wohnquartier 650jähriges Bestehen! Am 1. Mai 1369 wurde der „Cremenholl“, Kri´emeln“ oder „Criemenholl“ erstmalig in einer Steuerurkunde erwähnt. An diesem Tag schloss Graf Wilhelm der II. von Berg mit seinen Untertanen zu Remscheid, sofern sie Land besaßen, einen Erbpachtvertrag ab. Und dem Hof Kremenholl gab es zu diesem Zeitpunkt nur einen Grundbesitzer namens Albrecht. Ihren endgültigen Namen erhielt „die in der Bodenmulde liegende Hofschaft“ dann im Jahr 1672.

Remscheid hat eine Gesamtgrundfläche von 74,6 km², von der der Stadtteil Kremenholl lediglich 0,96 km² für sich in Anspruch nimmt. Genau diese Tatsache erklärt auch das diesjährige Motto unseres 23. Kremenholler Stadtteilfestes am 14. und 15. September: „Kleiner Stadtteil ganz groß – 650 Jahre Kremenholl!“ „Geplant ist das Erstellen einer Festschrift zum Quartiersfest“, berichtet die Vorsitzende Gabriele Leitzbach (Foto links). Gleichzeitig weist sie darauf hin, dass man sich im IK über die finanzielle Unterstützung der Bezirksvertretung in diesem Kontext sehr freut, da dieser Betrag die Druckkosten deckt und explizit im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit für Planungssicherheit sorgt. Die eigentliche und sehr zeitintensive Arbeit im Vorfeld, wie das Schreiben der Artikel, das Erstellen des Layouts, der Kontaktaufbau zu den Werbepartnern und die oftmals umfangreichen Recherchen und spannenden Gespräche mit Kremenholler BürgerInnen, erfolgen nach wie vor durchweg ehrenamtlich und in der Freizeit des IK-Vorstandes!

“Nicht zu vergessen ist auch die Verteilung der Festschrift im Stadtteil. Wir haben den Anspruch, dass jeder Kremenholler kurz vor dem Fest ein druckfrisches Exemplar in den Händen hält!“, fügt Arndt Köhler, ihr Stellvertreter hinzu! „Der gesamte Vorstand ist dafür bei Wind und Wetter mehrere Stunden auf dem Kremenholl unterwegs“, ergänzt die Vorsitzende voller Stolz und mit einem Schmunzeln.

Der Jubiläumscharakter im kommenden Jahr zieht sich durch die geplanten Veranstaltungen wie der sprichwörtliche „rote Faden“ durch eine aufregende Geschichte…

Am 24. März findet von 11 bis 15 Uhr in Kooperation mit der Kinder-und Jugendwerkstatt „echt Kremig“ e.V. in der Bernhardstraße 1 der nunmehr 14. Kremenholler Frühjahrsempfang statt. „Das ist ein etwas anderer Stadtteilempfang, und er dient als Auftaktveranstaltung zu einem ereignisreichen und spannenden Jahr im hiesigen Wohnquartier!“, betont Arndt Köhler.

Am 3. Mai besucht das Lille Kartofler Figurentheater mit dem Märchenstück „Rumpelstilzchen“ die Kremenholler Kinder. Treffpunkt ist hierfür ab 15 Uhr die Schulaula des Käthe Kollwitz Berufskolleg (Schulgebäude Kremenholl / Tersteegenstraße 1-5). „Bei uns ist der Eintritt für Kinder grundsätzlich frei, aber eine Voranmeldung ist dringend erforderlich!“, betont die Vereinsvorsitzende.

Am 6. Mai öffnet die „Kremenholler Flohkiste“ bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein wieder ihre Türen. Und auch hier steht ein Jubiläum im Fokus: seit nunmehr zehn Jahren ist der Treffpunkt für „jung“ und „alt“ auf dem Spielplatz Bogenstraße im jährlichen Angebot des Initiativkreises fest verankert – „Wir für uns – 10 Jahre Kremenholler Flohkiste!“ „Ich freue mich sehr darüber, dass auch das AGOT-Spielmobil wieder „mit im Boot“ sitzt und bei unseren Terminen vor Ort dabei ist!“, verkündet Gabi Leitzbach, die dieses Projekt als Spielplatzpatin und Pädagogin in Zusammenarbeit mit Marita Lauer ehrenamtlich gestaltet. Die Saisontermine: 20.05. / 03.06. / 24.06.

Am 11. Mai geht es beim Boule-Turnier wieder „hart aber herzlich“ zu: Kremenholl vs. Honsberg. Treffpunkt ist der Richard-Heinrich-Platz „auf dem Honsberg“, und gekämpft wird um den vom IK gestifteten Wanderpokal. Selbstverständlich sind alle Spiel- und Sportbegeisterte als Teamplayer Herzlich willkommen!

Den Jahresabschluss bildet ein besonderes „Schmankerl“, das Comedy Battle am 28. September zwischen Carmela de Feo und Helmut Sanftenschneider. Sie liefern sich das erste Word Wrestling der Welt… Stattfinden wird es im großen Saal des „Neuen Lindehofes“ (Honsberg). Bitte beachten Sie bei allen Veranstaltungen die Pressehinweise und Plakate oder besuchen Sie uns einfach unter www.ik-kremenholl.de!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!