Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Betrüger (27) gab sich als Polizist aus

In der vergangenen Woche ergaunerte ein Trickbetrüger in Frankfurt von einem 77-jährigen Rentner 15.000 Euro. Der falsche Polizist erzählte dem Mann von einer angeblichen Diebesbande, die die Kontodaten des Seniors erlangt hätte. Der Betrüger brachte den 77-Jährigen dazu seine sogenannten TAN-Nummern zu verraten – angeblich, um sein Guthaben zu sichern. So konnte der Betrüger insgesamt 15.000 Euro vom Konto des Seniors abbuchen. Erst später merkte der Rentner, dass er reingelegt worden war und informierte die richtige Polizei. Den zuständigen Ermittlern gelang es inzwischen, den Betrüger ausfindig zu machen. Sie nahm einen 27-jährigen Mann in Remscheid fest, dem die Tat beweiskräftig nachgewiesen werden kann.

Mittlerweile gehen die Betrüger auch mit einer völlig neuen Masche bei ihren betagten Opfern vor: Sie melden sich telefonisch zumeist ohne eingeblendete Rufnummer, also anonym, und geben vor von der Polizei oder Stadtpolizei zu sein. Nun machen sie den Opfern weiß, dass diese aufgrund von Evakuierungsmaßnahmen wegen einer aufgefundenen Weltkriegsbombe das Haus verlassen müssen. Für die Dauer ihrer Abwesenheit wird die angebliche Polizei aber ihre Wertsachen solange vor unbefugtem Zugriff schützen. Leider sind auch durch diese Vorgehensweise schon ältere Menschen betrogen worden und es entstand großer finanzieller Schaden.

Die Polizei bittet nach wie vor um Beachtung folgender Hinweise: Die Notrufnummer 110 wird niemals bei Ihnen anrufen!

  • Die Polizei fragt niemals nach Vermögen!
  • Geben Sie keine Auskunft über Ihre finanziellen Verhältnisse/deponierten Wertsachen!
  • Sofort den Hörer auflegen, dann die 110 wählen! (aus dem Polizeibericht)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!