Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Dank an Grundschul-Eltern für wichtigen Lotsendienst

Der Waterbölles hatte am 26. August 2016 um 7.30 Uhr einen ungewöhnlichen „Dienstbeginn“: Er filmte vor der Grundschule an der Menninghauser Straße Eltern, die um diese Zeit den Lotsendienst vor der Schule übernommen hatten, zwei Politessen und  Michael Brandenstein von der Polizeiinspektion Remscheid (Verkehrsunfallprävention). Solche „Bürgerlotsen“ gibt es auch an anderen Remscheider Grundschulen, insgesamt sind es inzwischen 60 Eltern, die sich darum kümmern, dass Jungen und Mädchen sicher zu ihrer Grundschule kommen. An der Menninghauser Schule ist seit sechs Jahren Britta Scholz dabei; damals gehört ihr Sohn zu den I-Dötzen. Alle zwei Wochen übernimmt sie drei Lotsendienste; für sie eine wichtige Aufgabe: Denn verschlafene Autofahrer übersähen kleine Menschen manchmal. Deshalb machte sie als Lotsin weiter, als ihr Sohn an eine weiterführende Schule wechselte, und wirbt auf  Elternabende um Unterstützung.

An der Walter-Hartmann-Grundschule ist seit vier Jahren Emel Dutkun die Koordinatorin für den Lotsendienst der Eltern. Ein Jahr zuvor war ihre Tochter eingeschult worden. Da sah Emel Dutkun Handlungsbedarf und startete alsbald den Lotsendienst mit zehn Vätern und Müttern. Dieses Ehrenamt gelte es herauszustellen , befanden jetzt die Kreisverkehrswacht Remscheid und die Verkehrsunfallprävention der Polizei luden engagierte Eltern mit ihren Kindern ins Deutsche Werkzeugmuseum zu Getränken, belegten Brötchen und Süßigkeiten ein. Otto Mähler, der Vorsitzende der Verkehrswacht, und Polizeihauptkommissar Michael Brandenstein dankten den Eltern für ihren Einsatz. Dank sagte den Gästen aber auch Museumsleiter Dr. Andreas Wallbrecht: „Ein tolles Engagement, das wir gerne heute versüßen wollen!“  Zugleich lud er Eltern und Kinder zu einer Führung durch das Museum ein.  

Für den gestrigen Nachmittag hatten sich 40 Elternteile und ca. 40 Kinder angesagt. Rund 30 waren gekommen. Sie wurden von Mähler gebeten, in Elternkreisen für den Lotsendienst zu werben. Der Einsatz sei unter Umständen auch an anderen Grundschulen in Remscheid sinnvoll, in denen man sich dazu bislang noch nicht entschlossen habe.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!