Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

5. Philharmonisches Konzert kommt „ganz nonchalant“

Pressemitteilung der Bergischen Symphoniker

Am Dienstag, 15. Januar, im Großen Konzertsaal des Theater und Konzerthauses Solingen und am 16. Januar  im Teo Otto Theater in Remscheid, jeweils um 19.30 Uhr, findet das nächste Philharmonische Konzert der Bergischen Symphoniker unter der Leitung von Generalmusikdirektor Peter Kuhn statt. Dieses Konzert ist ganz dem Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart gewidmet. Als experimentierfreudiges musikalisches Wunderkind, als ein vor Kreativität und Schaffensdrang übersprudelnder Komponist und als depressiv gestimmter aber nicht weniger genialer Künstler am Ende seines kurzen Lebens. Wir begleiten den Komponisten mit drei ganz unterschiedlichen Werken auf eine Reise mit der Familie nach London, in seine Geburtsstadt Salzburg und nach Wien, wo er 1791 starb.

Das Konzert beginnt mit der kleinformatigen zehnminütigen Symphonie Nr. 1 in Es-Dur, die1765 in London zur Uraufführung kam. Es folgt eines der bedeutendsten Werke Mozarts die Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester Es-Dur, die er 1779 in seiner Geburtsstadt Salzburg komponierte, in die er nach dem Tod seiner Mutter zurückkehrt war. Mozarts geniale kompositorische Raffinesse zeigt sich beim Zusammenspiel der Soloinstrumente mit den Orchesterstimmen: die Bratsche wird von den tiefen Streichern begleitet, die Violine von den hohen Streichern ohne Bass. Und so wie sich die beiden Soloinstrumente abwechseln, ergibt sich auch zwischen den Violinen und Bratschen des Orchesters einen feinsinnigen Dialog, der von den Bläserstimmen weitergeführt wird. Mit der Symphonie Nr. 39 Es-Dur beenden die Bergischen Symphonikern das Konzert mit diesen drei Werken von Wolfgang Amadeus Mozart. Einführungsvorträge zu beiden Konzerten hält Katherina Knees jeweils um 18.45 Uhr. Karten für das Solinger Konzert sind erhältlich ab 24 € unter der Telefonnummer 0212 / 20 48 20, für das Remscheider Konzert ab 24 €; Jugendticket 6,50 € unter Tel. RS 162650. (Manuela Scheuber)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!