Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Senioren die Smartphone-Nutzung leicht machen

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Seniorinnen und Senioren, die ihr Handy besser kennen lernen wollen, sind am Mittwoch, 23. Januar, ab 18 Uhr im Seniorenbüro Markt 13 richtig. Viele ältere Menschen möchten die digitalen Medien nutzen und besitzen bereits ein Smartphone. Allerdings fehlt ihnen häufig die Gelegenheit, sich die vielfältigen Funktionen und Möglichkeiten, die nicht immer offensichtlich und intuitiv nutzbar sind, erklären zu lassen. Hier möchten die Seniorenbeiratsvorsitzende Elke Rühl und Seniorenbeiratsmitglied Inge Brenning Abhilfe schaffen. Sie hatten einen Hilferuf an den Jugendrat gerichtet und fanden zehn Mitglieder, die sich den Senioren und Seniorinnen als Ratgeber zur Verfügung stellen wollen.

Bei einem ersten gemeinsamen Treffen wurde allerdings deutlich, dass die unterschiedlichen Softwarevarianten und Betriebssysteme individuelle Erklärungen notwendig machen. Deswegen laden der Seniorenbeirat und der Jugendrat interessierte Ältere und Jugendliche, die beim Projekt „Smartphone-Nutzung leicht gemacht“ mitmachen möchten, jetzt zu einem kostenfreien und unverbindlichen Kennenlernen für den 23. Januar um 18 Uhr ins Seniorenbüro ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ziel dieses Treffens ist es, ins Gespräch zu kommen und sich bei Sympathie für weitere Beratungen individuell zu verabreden. „Wichtig ist uns dabei, dass sich sowohl die Seniorinnen und Senioren als auch die Jungen und Mädchen des Jugendrates in einem sicheren Rahmen bewegen können“, sind sich die Beteiligten einig. Daher steht als Treffpunkt für die individuellen Treffen das Seniorenbüro nach Absprache gerne zur Verfügung. Sowohl der Seniorenbeirat als auch die Jugendräte sind davon überzeugt, dass die generationenübergreifenden Treffen für alle ein Gewinn sein werden. Denn ganz nebenbei lassen sich hierbei sicher ein paar vorgefertigte Meinungen und das ein oder andere Vorurteil abbauen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!