Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Das Reh, Wildtier des Jahres 2019

Ricken im Schnee. Foto: Hans Georg Müller.Zum Wildtier des Jahres 2019 hat die Deutsche Wildtierstiftung das Reh gekürt. Diese Tierart steht oft in Kollision mit den menschlichen Bedürfnissen. Im Mai werden die Kitzen in Wiesen und Agrarflächen von den  Ricken geboren, und die erste Heumahd wird den " Kleinen" oft zur Todesfalle.

Gerne knabbern die Vierbeiner junge Baumsetzlinge und schälen schmackhafte Rinde vom Försterholz. Also wird der Bestand nach Quote bejagt, um den Ansprüchen der Forstbetriebe zu genügen.

Nach Angaben des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) glauben viele, das der Hirsch ( Rotwild) der Mann des Rehweibs ist. Aber: Schon seit etwa 25 Millionen. Jahren existieren Rehe, während erst vor zehn Millionen Jahren die Hirsche auf der Erde erschienen. Besonders im Winter ist Ruhe im Wald geboten. Bei Schnee und Frost haben es die Tiere schwer, ihre Nahrung zu finden; bei Ausweichrennen vor dem Menschen verlieren sie viel Energie.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!