Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Vierjährige: Ein Jahr frei im Sportverein

Beim Neujahrsempfang 2018 des Remscheider Sportbundes habe die Fraktion der Linken im Rat der Stadt Remscheid erstmals die Idee eines Gutscheins für Schulneulinge zum einjährigen kostenlosen Besuch eines Sportvereins ins Gespräch gebracht, heißt es in einer Anfrage der Linken, die am 7. Februar auf der Tagesordnung der ersten Ratssitzung dieses Jahres steht. Die Anfrage war eigentlich für die Dezember-Sitzung gedacht; sie erinnerte an den gemeinsamen Antrag aller Fraktionen vom 22. Februar 2018, die Verwaltung möge Möglichkeiten zur Umsetzung und Finanzierung eines solchen „Sportgutscheins“ prüfen. Nun kommt die Antwort ein wenig zu spät in den Rat der Stadt. Denn auf einer Klausurtagung der Sportverwaltung und des Stadtsportbundes Remscheid (SBR) im Oktober 2018 hatten sich die Teilnehmer näher mit dem seit Jahren in Bielefeld existierende Projekt „Sports4kids“ befasst, und der SBR hatte sich bereit erklärt, „das Modell bezogen auf Remscheider Verhältnisse zu prüfen, zu bewerten und belastbare Zahlen zu ermitteln, um diese als Diskussionsgrundlage den Mitgliedern des Ausschusses für Sport vorlegen zu können“, wie die Verwaltung zur Sitzung des Sportausschusses am gestrigen Abend im Rathaus Lüttringhausen mitteilte.

Und der Sportbund hat seine „Hausaufgaben“ gemacht, wie in der Sitzung eine Präsentation von SBR-Geschäftsführerin Daniela Hannemann bewies. Der Grundgedanken: Jedes Kind erhält zum 4. Geburtstag (über die Stadtverwaltung bzw. die jeweilige Kindertagesstätte, von derzeit 58) einen nummerierten Gutschein für eine Mitgliedschaft in einem Sportverein für die Dauer eines Jahres, und der ausgewählte Sportverein bekommt den Gegenwert des eingelösten Gutschein ersetzt (von der Stadt oder einem Sponsor).Auf diese Weise wird jedes Jahr aufs Neue der Jahrgangs der Vierjährigen erreicht. 2019 werden das 1.011 Kinder sein, davon 135 mit Migrationshintergrund. Für die Vierjährigen bedeute das, so der Sportbund, eine flächendeckende Chancengleichheit und für 72 Sportvereine in Remscheid, davon 28 mit speziellen Angeboten für Kinder ab 4 Jahren, die Chance, die Anzahl ihrer Sportangebote für diese Altersgruppe ausbauen und die Kinder in den Bereichen Sport, Bildungsaspiration, Sozialverhalten, Ernährung  und Bildung fördern zu können. „Gerade in Remscheid-Süd und Lüttringhausen gibt es nur wenige Angebote für Kleinkinder“, merkt der Sportbund Remscheid an.

„Eltern und Kinder haben nach Übergabe des Gutscheins die Möglichkeit, ein geeignetes Sportangebot in Remscheid auszuwählen. Der Sportbund hilft dabei. Der Verein gewährt dem Kind eine einjährige Vereinsmitgliedschaft. Sollte das Kind bereits Mitglied sein und es wurden schon Beiträge entrichtet, so ist der Verein verpflichtet, den Förderbetrag an die Beitragszahler zu erstatten“, hieß es im gestrigen Bericht von Daniela Hennemann weiter. „Die Vereine bekommen durch das Sportamt ein Standard-Antragsformular ausgehändigt.“ Und zum folgenden Procedere werden zwei Alternativen genannt:

a) Die Vereine geben die Antragsformulare zusammen mit dem Gutscheinen beim Sportamt ab. Das Sportamt verwaltet die Gutscheine und zahlt den Vereinen die Förderbeträge aus.

b) Die Vereine geben die Antragsformulare zusammen mit den Gutscheinen beim Sportbund Remscheid e.V. ab. Der SBR verwaltet die Gutscheine und zahlt den Vereinen die Förderbeträge aus. Darüber hinaus erstellt er am Ende des Jahres einen Verwendungsnachweis (inkl. Verwaltungspauschale). Nach dessen Vorlage erstatten die Stadt bzw. der Sponsor dem Sportbund die Fördersummen.

Zu einer Beschlussempfehlung für den Rat der Stradt reichte das gestern offenbar noch nicht. Sportdezernent Thomas Neuhaus auf Anfrage:  "Das wird von SBR und Sportamt weiter ausgearbeitet."

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

In der gestrigen Ratssitzung teilte Sportdezernent Thomas Neuhaus auf Nachfrage mit, die Verwaltung werde dem Sportausschuss zur nächsten Sitzung eine Beschlussvorlage vorlegen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!