Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Statement zum Rentenvorschlag von Minister Heil

An der heutigen „Armutskonferenz“ der Remscheider linken nahm als Gastredner auch Mathias W. Birkwald teil, der rentenpolitischer Sprecher der Linken im Deutschen Bundestag. Gegenüber dem Waterbölles bezeichnete er den Plan einer so genannten Respekt-Rente, den in dieser Woche Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) der Öffentlichkeit vorgestellt hatte, als „Schritt auf einem richtigen Weg“, der allerding s noch nicht weit genug sei.

Der Minister hatte einen Zuschlag für kleine  Renten vorgeschlagen, automatisch berechnet durch die Rentenversicherung. Voraussetzung dafür sollen mindestens 35 Jahre Beitragszahlung in die Rentenkasse sein. Wer nach diesen 35 Beitragsjahren weniger als 896 Euro Rente erhält, soll den Zuschlag von 447 Euro bekommen. Für eine Friseurin würde das nach 40 Jahren 514 Euro eine Rente von 961 Euro bedeuten. Und bei einer alleinerziehenden Krankenschwester in Teilzeit mit zwei Kindern ergäbe sich ein Renten-Sprung von 860 auf 1000 Euro, so die SPD. Statt  dieser Grundrente wäre Mathias W. Birkwald eine „solidarische Mindestrente“ lieber, erläutert er im Video. Denn die genannten Zahlen seien Brutto-Werte; tatsächlich liege die neue Rente nur wenig über der Grundsicherung im Alter.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!