Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neuer Innenstadtbeirat wurde gestern gewählt

Innenstadtbeirat mit elf Mitgliedern geplant“ am 27. Dezember 2017. Er solle als Bindeglied zwischen den Akteuren des Stadterneuerungsprogramms „Innenstadt“ und den politischen Gremien der Stadt fungieren und die Bürger/innen zu Eigenverantwortung ermutigen. Interessierte könnten sich im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung, die für die zweite Jahreshälfte 2018 vorbereitet werde, zur Wahl stellen – hieß es damals. Mit einem Zeitverzug von sieben Monaten war es gestern so weit: Bei reger Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, darunter auffällig viele junge Leute und solche mit Migrationshintergrund, fand die Wahl in den Innenstadtbeirat gestern im  Bürgerbüro Markt 13 statt.

Innenstadtmanager Jonas Reimann  verkündete  anschließend das Ergebnis:

  • Delegierte der Bürgerschaft:  Marvin Schneider, Jonatán Garrido Pereira, Daniel Pilz (Delegierter der Jugendlichen) und Anne Ibach (Delegierter der Senioren)
  • Delegierte der Eigentümer: Ralf Wieber und Fotis Kiriazidis
  • Delegierter der Gewerbetreibenden: Niklas Bergmann
  • Delegierter der Einzelhändler: Frank Berghoff
  • Delegierte der Einrichtungen, Vereine oder Verbände, die sozialen Aufgaben nachgehen: Maria Münstermann und Andreas Bunge
  • Aus der Bezirksvertretung Alt-Remscheid war zuvor bereits Otto Mähler als Delegierter benannt worden.

Alle Delegierten sollen noch einen Stellvertreter / eine DStellvertreterin aus dem Kreis der weiteren Kandidat/innen und Kandidaten erhalten. Der Beirat ist künftig gemeinsam mit dem Innenstadtmanagement Remscheid verantwortlich für die anfallenden organisatorischen und administrativen Arbeiten im Rahmen des Quartiersfonds und Verfügungsfonds. Auf der Basis der Städtebauförderungsrichtlinien 2008 berät er über die Maßnahmen und Projekte des Quartiersfonds. Seine Empfehlung gegenüber dem Oberbürgermeister zur Bewilligung einer Maßnahme trifft er mit einfacher Mehrheit.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Beatrice Schlieper am :

Den neuen Delegierten des Innenstadtbeirats viel Erfolg, Mut und langen Atem für ihre Arbeit. Schade, dass das Gremium nicht paritätisch besetzt wurde.

Gerd Rothbrust am :

Sehr geehrte Frau Schlieper, Ihre „Rüge“ - nur 18,2% Frauen im Gremium – ist hinfällig! Das Foto zeigt: Es waren nur ca. 18,2% Frauen dort!

Marvin Schneider am :

Mit dem Vorwurf der mangelnden Parität sehen wir uns auch in unserem Verein konfrontiert. Das Problem ist schlicht: Wo nichts ist, kann nichts gewählt werden. Wir würden uns auch mehr engagierte Frauen wünschen. Aber das können wir nicht erzwingen.

Chronist am :

Die konstituierende Sitzung des Innenstadtbeirats Remscheid beginnt am Mittwoch, 27. März, um 18.30 Uhr im Innenstadtbüro Remscheid, Markt 13. Auf der Tagesordnung stehen u.a. die Abstimmung über die Geschäftsordnung sowie die Vorstellung von Projekten für den Verfügungsfonds/Quartiersfonds.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!