Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Krankenpflegeschule stellt sich neu auf

Pressemitteilung der Evangelischen Stiftung Tannenhof

Rita Bugenhagen, seit Oktober die neue Schulleitung am Diakonischen Bildungszentrum (DBZ) Bergisch Land, stellte sich am Montag in der Krankenpflegschule der Öffentlichkeit vor. Dort erklärte sie gemeinsam mit Vertretern der Trägerkrankenhäuser, vor welchen Herausforderungen sie und ihre Dozenten-Kollegen derzeit stehen. Denn die Politik hat beschlossen, dass die Ausbildungen in der Pflege ab 2020 neu geregelt werden. Konkret heißt das, „dass aus drei Pflegeberufen – nämlich Alten-, Kinder- und Erwachsenenpfleger – ein Beruf gemacht wird: Die Auszubildenden erlernen in ihrer dreijährigen Ausbildung alle drei Bereiche und können sich danach auf ein Gebiet spezialisieren“, fasst Bugenhagen die Änderungen zusammen.

Der neue Beruf heißt dann Pflegefachfrau -bzw. fachmann. Ein Vorteil: Deutschland stellt sich in diesem Bereich nun auch international auf, denn eine solche generalistische Ausbildung gibt es in anderen europäischen Ländern seit jeher. „Nur in Deutschland konnte man sich für einen der drei Pflegebereiche entscheiden – alle anderen Länder kennen die Unterscheidung gar nicht“, ergänzt Dietmar Volk, Geschäftsführer des DBZ. So haben es Pflegekräfte nun leichter, im Ausland Arbeit zu finden, da ihre Ausbildung nun international anerkannt ist. „Definitiv ein Anreiz für junge Menschen“, weiß Bugenhagen.

Auch wenn der Lehrplan noch nicht bekannt ist – der Rahmenlehrplan wird von der Bundesregierung voraussichtlich im Juli bekannt gegeben -, so stellt sich das DBZ jetzt bereits neu auf: „Wir haben fünf neue Dozenten eingestellt, darunter einen Psychologen und eine Altenpflegerin. Zudem haben wir eine Kindersimulationspuppe angeschafft sowie Simulationsanzüge mit deren Hilfe die Schüler erleben können, welche Schwierigkeiten ältere Menschen beim Bewegen oder Sehen haben“, erläutert Bugenhagen mit Blick auf die neuen Anforderungen. „Generell können wir aber sagen, dass wir im DBZ ohnehin bereits breit aufgestellt sind. Schließlich haben wir mit dem Agaplesion Bethesda Krankenhaus Wuppertal und der Evangelischen Stiftung Tannenhof als Trägerkrankenhäuser sowohl ein somatisches als auch ein psychiatrisches Krankenhaus, in denen die Schüler den praktischen Teil der Ausbildung absolvieren.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!