Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Regenrückhaltebecken soll im April 2020 fertig sein

Noch am Morgen sprudelt das Wasser aus den Gully: Land unter im Freibad EschbachtalRegenrückhaltebecken an der Autobahn kommt“, freute sich der Waterbölles am 25. Januar 2017. Der SPD-Landtagsabgeordnete Sven Wolf hatte damals mitgeteilt, dass mit dem Baubeginn für ein zweites Rückhaltebeckens an der Autobahn A1 Ende 2017 zu rechnen sei. „Unser ständiges Nachhaken hat sich ausgezahlt“, sagt Wolf damals und verwies auf die Überschwemmungskatastrophen 2007 und 2013 im Freibad Eschbachtal. Auch Stefan Grote, Bezirksbürgermeister im Südbezirk und Vorsitzender des Fördervereins Eschbachtal e. V. hörte die Botschaft damals erfreut, hatte er darauf doch schon vier Jahre lang gewartet.

Doch alle Beteiligten mussten noch weitere zwei Jahre warten. Erst jetzt hat sich im Eschbachtal etwas getan: Für das neue Regenrückhaltebecken ließ der L:andesbetrieb Straßen NRW das Gelände roden – gerade noch rechtzeitig vor Beginn der Schonfrist für Gehölze (1. März bis zum 30. September) mit Rücksicht auf brütende Vögel –, auf dem das neue Betonbecken entstehen soll. Fertig werden soll es, so die Planung von Straßen NRW, aber erst im April 2020. Denn die Baumaschinen hat die Behörde erst für Mitte September bestellt, um im Sommer den Besucher/innen des Freibads nicht ohnehin spärlich gesäte Parkplätze wegnehmen zu müssen für die Baustelle.

Ob das neue, zusätzliche Staubecken ausreichen wird, um das Gelände des Freibades vor Überschwemmungen zu schützen, erscheint fraglich angesichts absehbarer Starkregen als Vorboten des Klimawandels. Darauf hatte Michael Zirngiebl (Foto links), der Chef der Technischen Betriebe Remscheid (TBR), im Juni 2018 im Haupt- und Finanzausschuss hingewiesen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!