Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

„Remscheid brummt“: Insektenschutz in der Stadt

Pressemitteilug der Stadt Remscheid

Nach einer Eingabe der Grünen hatte der Rat der Stadt Remscheid am 22.Februar 2018 einstimmig beschlossen, sich mehr für die Vermittlung der Bedeutung von Insekten sowie ihren Schutz einzusetzen, unter anderem durch das Angebot von Nistplätzen und Nahrung. Dabei geht es nicht allein um die Steigerung des Ertrags für Imker, sondern um die Erhaltung der Artenvielfalt unserer Insekten. Zudem soll die Bevölkerung darüber informiert werden, wie unverzichtbar Insekten -  auch die kaum wahrnehmbaren und die nicht ganz so niedlichen - für uns Menschen sind. Dabei setzt man am besten bei Kindern und Jugendlichen an und nutzt ihre Neugier auf alles, was um uns herum lebt. Auszug aus dem Ratsbeschluss: „Im Rahmen ihres Engagements für eine nachhaltige Entwicklung der Stadt Remscheid setzt sich die Verwaltung für eine verstärkte Vermittlung der Bedeutung von Insekten und ihrer Lebensräume ein. Hierzu sollen im Öffentlichen Raum, sowie – auf freiwilliger Basis - an Schulen und Kindergärten exemplarisch Blühangebote, charakteristische Lebensraumstrukturen sowie Nisthabitate geschaffen und gefördert werden.“

Zur Umsetzung dieses Beschlusses traf sich seitdem mehrfach eine vom Bildungsbüro koordinierte ressortübergreifende Arbeitsgruppe aus Fachleuten und Verwaltungsmitgliedern. Denn es soll nicht bei einzelnen Aktionen bleiben, sondern der Insektenschutz soll zum „mitwachsenden Konzept“ werden. Beteiligt sind neben Bildungseinrichtungen (Kindertageseinrichtungen, Grund- und Förderschulen, Schulen der Sekundarstufe I und II, Arbeit Remscheid) auch der Fachdienst Umwelt, die Natur-Schule Grund, die Biologische Station Mittlere Wupper und die Technischen Betriebe Remscheid. Somit stellt sich „Remscheid brummt“ als ein gutes Beispiel für die Zusammenarbeit von Bildungsakteuren innerhalb und außerhalb der Verwaltung dar.

Für Juni sind Aktionswochen geplant:  Pfingsten herum (3.-7.6. und 12.-15.6.) werden für alle Remscheider Bürgerinnen und Bürger unterschiedliche Aktivitäten angeboten, z.B. Führungen und Begehungen an Orten, die im Sinne der Erhaltung der Artenvielfalt gestaltet sind (etwa die Ziegelei Schäfer, das Freibad Eschbachtal, das Naturschutzgebiet Feldbachtal), Schulen und Kindertageseinrichtungen zeigen auf ihren Geländen angelegte Habitate, Interessierte können Insektenhotels bauen und aufstellen etc. Das genaue Programm befindet sich noch in der Planung.

Auch ein Wettbewerb ist vorgesehen. Hierfür ist es gelungen, Spenden einzuwerben. Zu gewinnen sind attraktive Geldpreise, alle Teilnehmenden erhalten aber auch Sachpreise als Anerkennung für ihren Einsatz (Insektenhotels, Becherlupen, evt. Sachbücher). Und Grundschüler*innen sind aufgefordert, ein Logo zu entwerfen, das in Zukunft das Markenzeichen von „Remscheid brummt“ sein soll.

Für die Sekundarstufen I und II wird jeweils ein Kurzfilmwettbewerb ausgeschrieben, in dem die Bedeutung von Insekten – teils mit wissenschaftlichem Schwerpunkt, aber immer mit deutlichem Bezug zu unserer Stadt - Thema ist. Am 15. Juni sollen im Kino die Preisträger geehrt werden.

Auf lange Sicht werden die Orte des Insektenschutzes (renaturierte Flächen, Insektenhotels, Blumenwiesen mit passendem Nahrungsangebot, Streuobstwiesen etc.), auch solche auf Kita- und Schulgeländen, im städtischen Geo-Datenportal und auf der Pädagogischen Landkarte, die vom Bildungsbüro eingerichtet wird, zu finden sein.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!