Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Pressemitteilungen 2019 der Verwaltung u.a. im Archiv (2)

Oberbürgermeister Mast-Weisz und Stadtdirektor Wiertz in englischer Partnerstadt. Vom 5. bis 8. März werden Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz sowie Stadtdirektor und Stadtkämmerer Sven Wiertz zu einem Arbeitsbesuch bei den englischen Städtepartnern Ashington und Newbiggin-by-the-Sea erwartet. Neben einem Austausch über Verwaltungsthemen stehen der „Brexit“ und seine möglichen Auswirkungen im Mittelpunkt der Gespräche. Die Einladung zu diesem Besuch wurde von der englischen Bürgermeisterin Marjorie Chambers bereits im Rahmen des Besuchs zum Tag der Vereine 2018 in Remscheid ausgesprochen. Oberbürgermeister Mast-Weisz und Stadtdirektor Wiertz bedauern, aufgrund dieser Reise nicht am Bürgerempfang der Bezirksvertretung Lennep teilnehmen zu können.

Bachtalrunde unbeleuchtet. Womöglich in Folge des Sturmtiefs Bennet ist am Rande der Laufstrecke Bachtalrunde ein Strommast eingeknickt. Die EWR GmbH hat die Beleuchtungsanlage aus Sicherheitsgründen vorübergehend außer Betrieb genommen. Eine Sperrung der Laufstecke ist nicht erforderlich. Der Röntgen Sport Club Remscheid e.V. ist über den Schaden informiert. Eine zügige Reparatur wird beauftragt. Die Lenneper Bachtalrunde wird üblicherweise vom 1. Oktober bis 31. März ab 6 Uhr bis Sonnenaufgang sowie ab Eintritt der Dämmerung bis 22 Uhr beleuchtet.

Schonfrist für Gehölze beginnt im März. Der Fachdienst Umwelt - Untere Naturschutzbehörde - erinnert daran, dass bald die Brutzeit der Vögel beginnt. Vom 1. März bis zum 30. September dürfen Bäume, die außerhalb des Waldes oder gärtnerisch genutzter Grundflächen stehen, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze – hierzu zählen auch verholzende Kletterpflanzen - nicht beseitigt, abgeschnitten oder bis auf den Stock zurückgeschnitten werden. Für stärkere Schnittmaßnahmen sollten nun die letzten verbleibenden Tage im Februar genutzt werden. Schonende Form- und Pflegeschnitte, mit denen der jährliche Zuwachs der Pflanzen beseitigt wird oder Bäume gesund gehalten werden, sind ganzjährig bei Beachtung des Artenschutzes möglich. Das zeitlich beschränkte Schneideverbot dient dem Schutz der Tierarten, die auf die genannten Gehölze angewiesen sind: Brütende Vogelarten werden geschützt und Gehölze als saisonale Brutplätze bleiben erhalten. Das Blütenangebot für Insekten wird während des Sommerhalbjahres sichergestellt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!