Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Beratung zur energetischen Gebäudesanierung

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Der Fachdienst Umwelt berät Eigentümer zur energetischen Gebäudemodernisierung auf der ImmobilienBörse der Stadtsparkasse Remscheid am Samstag, 23. März, von 10 bis 15 Uhr in der Hauptfiliale, Alleestraße 76-88. Außerdem informiert er zu den Förderprogrammen von Bund und Land zum Thema energetische Gebäudemodernisierung. Der Fachdienst Umwelt ist auf dem städtischen Gemeinschaftsstand zu finden.

Welche energetischen Maßnahmen können am Gebäude gemacht werden, damit sich der Energieverbrauch verringert, aber keine großen Investitionen notwendig sind? Es können nachträglich die Fenster und Türen zum Beispiel mit Gummidichtungen abgedichtet werden. Ungedämmte Warmwasser- und Heizungsrohre können mit einfachen Manschetten und Dämmschläuchen ummantelt werden. Bei der Heizung kann man schauen, ob die Vorlauftemperatur richtig eingestellt ist. Das sind nur einige Beispiele. Hat man mehr Budget zur Verfügung, können Gebäudebesitzer die oberste Geschossdecke dämmen (wenn der Raum nicht genutzt wird) oder die Kellerdecke dämmen. Oder man überlegt, eine Solarthermie-Anlage für die Bereitstellung von warmem Wasser zu installieren. Ist das Budget umfangreicher, kann man die Heizung erneuern oder Fassaden oder das Dach dämmen. Der Fachdienst Umwelt berät, welche Sanierungsmaßnahmen zum Budget passen!

Auf dem Markt wird eine Vielfalt an Dämmstoffen für die verschiedensten Einsatzgebiete angeboten. Im „Dämmstoffkoffer“ kann man die verschiedenen Materialien ansehen und teilweise anfassen. Dämmstoffe werden aus den unterschiedlichsten Materialien (vom Altglas über Vulkangestein bis zur Schafwolle) und Formen (Filz, Platte, Schüttung usw.) hergestellt. Leider gibt es jedoch nicht den idealen Dämmstoff. Synthetische Dämmstoffe stammen meist aus energieaufwendigen Herstellungsprozessen und die Rohstoffe dafür sind nur begrenzt verfügbar. Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen sind nicht für jeden Einsatzzweck geeignet. Weitere wichtige Eigenschaften für die Anwendung und Gebrauchstauglichkeit sind das Feuchtigkeitsverhalten, das Brandverhalten, die Schalldämmung und die Wärmespeicherfähigkeit.

Informatives und Wissenswertes rund um die Dämmung und über finanziell geeignete Sanierungsmaßnahmen erfahren Interessierte am Gemeinschaftsstand der Stadtverwaltung und der Klima-Allianz Remscheid e.V. Weitere Informationen gibt es bei der Stadt Remscheid, Fachdienst Umwelt, Monika Meves,  Tel. RS 163313 bzw. E-Mail umweltamt@remscheid.de">umweltamt@remscheid.de.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!