Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Bewerberbuch: Chancen geben, Mitarbeiter gewinnen

Pressemitteilung des Berufsbildungszentrums der Remscheider Metall- und Elektroindustrie GmbH (BZI)

Omur möchte Zerspanungsmechaniker werden, Emilia träumt von einer Ausbildung zur Industriekauffrau und Manuel interessiert sich für den Beruf des Technischen Produktdesigners - zum fünften Mal stellen sich im Bewerberbuch des Berufsbildungszentrums der Remscheider Metall- und Elektroindustrie (BZI) junge Frauen und Männer mit ihren Berufswünschen vor. 87 Kurzporträts sind darin kompakt und übersichtlich zusammengefasst. Damit erhalten Unternehmen verschiedener Branchen in Remscheid und Umgebung einen umfassenden Überblick über die Voraussetzungen, Potenziale und Ziele der Ausbildungsinteressierten und können so mit ihren potenziellen neuen Mitarbeitern gezielt nach Auswahl ihrer Branche in Kontakt treten.

„Das Bewerberbuch ist eine Erfolgsgeschichte“, sagt BZI-Geschäftsführer Michael Hagemann. Aufgrund dieses Vermittlungsinstruments seien in den vergangenen Jahren zahlreiche Ausbildungsverträge geschlossen wurden. „Einerseits helfen wir jungen Menschen, einen passenden Ausbildungsplatz zu finden und andererseits unterstützen wir Unternehmen der Bergischen Wirtschaft dabei, ihre Ausbildungsplätze zu besetzen.“ Dies sei ein wichtiger Beitrag, um den Jugendlichen und jungen Erwachsenen berufliche Perspektiven zu eröffnen und gleichzeitig den Fachkräftenachwuchs in der Region nachhaltig zu sichern. Die Ausbildungsinteressentinnen und -interessenten besuchen derzeit die Abgangsklassen der Remscheider Schulen oder nehmen an den Ausbildungsvorbereitungsprojekten des BZI teil. So unterschiedlich, wie Menschen sind, so verschieden sind ihre beruflichen Ziele. Die Vorstellungen betreffen neben dem metallverarbeitenden Ausbildungsbereich genauso kaufmännische Berufe, das Handwerk, Gesundheit und Pflege. „In jeder Branche werden heute Fachkräfte gesucht. Ein Blick ins Bewerberbuch kann also durchaus lohnend sein“, betont Michael Hagemann.

Die Kurzporträts enthalten Angaben zur Person, zum erzielten oder angestrebten Schulabschluss und zu absolvierten Praktika. Ebenso stellen die künftigen Berufsstarter ihre Stärken, besonderen Kenntnisse und Interessen heraus. Über die Kontaktleiste am Ende eines jeden Porträts können Ausbilder und Bewerber schnell und unkompliziert ins Gespräch kommen. „Auch Flüchtlinge, die in unserem Haus besonders gefördert werden, erhalten so eine Chance, sich ihrem möglichen neuen Ausbilder auf ansprechende Weise zu präsentieren. Denn eine persönliche Ansprache fällt dem einen oder anderen in der neuen und ungewohnten Umgebung sicher noch schwer. Wir wissen aber, dass hier genau wie bei den anderen Ausbildungskandidaten große Potenziale zu finden sind“, erklärt der BZI-Geschäftsführer. Das Bewerberbuch ist ein Kooperationsprojekt des BZI mit der Kreishandwerkerschaft Remscheid, dem Handelsverband NRW und dem DEHOGA NRW. Ausdrücklich dankt das BZI der Stiftung der Stadtsparkasse Remscheid, der Bürgerstiftung Remscheid und der Marianne und Emil-Lux-Stiftung für ihre finanzielle Unterstützung für dieses wichtige Projekt zur Ausbildungsförderung. Das Bewerberbuch kann auf der Homepage des BZI unter www.bzi-rs.de abgerufen werden. Über die Rückmeldung eines erfolgreich abgeschlossenen Ausbildungsvertrages würde sich das BZI freuen. Kontakt über Frau Petra Sterken, Telefon: 0 21 91 - 93 87- 251, E-Mail: p.sterken@bzi-rs.de.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!