Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

„CineStar“ zeigt Mittwoch „Die Kinder der Utopie“

Das Remscheider „CineStar“ gehört zu den Kinos in Deutschland, die am Mittwoch, 15. Mai (20 Uhr, Einlass 19.30 Uhr, Eintritt sieben Euro), den neuen Film von Hubertus Siegert zeigen – „Die Kinder der Utopie“. Der  Dokumentarfilm berichtet über sechs junge Erwachsene – drei mit und drei ohne Behinderung –, die sich zwölf Jahre nach ihrer Grundschulzeit wiedertreffen. Schon einmal hat der Regisseur Hubertus Siegert die Mädchen und Jungen porträtiert: sein Film „Klassenleben“ (2005) erzählte von einer Berliner Grundschulklasse, in der Kinder mit und ohne Behinderungen und mit sehr unterschiedlichen Begabungen gemeinsam lernten (damals war das noch außergewöhnlicher als heute). Nun, 14 Jahre später, begegnen sich die Klassenkameraden von einst wieder und blicken auf ihr eigenes Leben und auf das der anderen. „Sie sind entschlossen, ihre Zukunft anzupacken, und sind dabei voller Träume und Zweifel -und voller Respekt miteinander. (...) Die Inhalte vermitteln einen frischen, ehrlichen, fundierten und oftmals ganz neuen Blick auf die aktuelle Diskussion um den Umsetzungsstand der schulischen Inklusion in Deutschland. (...) Die gemeinsame Schulzeit hat die jungen Menschen geprägt, und wir erleben, wie die Generation Y heute die Inklusion lebt. Sie sind „die Kinder der Utopie“, heißt es auf dem Flyer, der am Samstag am Rand des „MyViertel“-Festes auf der Alten Bismarckstraße verteilt wurde.

Im redaktionellen Angebot der Webseite DIE KINDER DER UTOPIE werden jede Woche neue Artikel, Castbeiträge und Videos rund um das Thema inklusive Bildung veröffentlicht. Der Schauspieler Wotan Wilke Möhring: „Der Film will kein Plädoyer für Inklusion sein, und doch ist er genau das: Er zeigt, wie reich, bunt und verschieden die Welt von uns Menschenwesen sein kann und welche Möglichkeiten und großer Reichtum in den Aufgaben liegen, die uns diese Vielfalt schenkt."

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!