Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

... und noch ein politisches Geplänkel zum BV 10

Patt: Damit war der Antrag abgelehnt“, berichtete der Waterbölles gestern über die jüngste Sitzung des Sportausschusses im Lüttringhauser Rathaus. „Die Lage ist verfahren“, griff Markus Kötter (CDU) in der gestrigen Ratssitzung das Thema „BV 10“ wieder auf – wie erwartet.  Und auch Sportdezernent Thomas Neuhaus sagte, was er schon mehrfach gesagt hatte: „Wir warten auf ein neues Preisangebot des RSV!“ David Schichel von den Grünen bewertete die Sitzung des Sportausschusses kritisch: „Die Ablehner unseres Antrags wussten zum Schluss gar nicht mehr, warum sie dagegen waren. Denn was wir gefordert hatten, muss jetzt auch so geschehen: Die Suche der Verwaltung nach Alternativen!“ Kötter verteidigte das Nein seiner Fraktion: „Das Signal wäre das falsch gewesen; dann hätte die Politik den Platz verloren gegeben!“ Die CDU stehe aber weiterhin an der Seite des BV 10. Und im Übrigen habe schon Oberbürgermeisterin Beate Wilding, als Mast-Weisz noch Sportdezernent war, dem BV 10 einen Kunstrasen zugesagt. Der sei aber in der Prioritätenliste immer weiter nach hinten gerückt.

Das wollte Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz so nicht stehenlassen: „Auch ich stehe zum BNV 10. Aber nicht für einen Kaufpreis für den Platz von 3,65 Millionen Euro. Diese Summe ist nicht darstellbar; das ist ein unbezahlbarer Mondpreis!“ Eine Lösung könnte für den RSV womöglich die vom Land angekündigten Sportmittel sein, die an die Sportvereine verteilt werden sollen. Die Stadt jedenfalls sei an einer gütlichen Verständigung mit dem RSV interessiert. „Aber erst einmal sind andere gefordert, sich zu bewegen!“ Kötter verwies hingegen erneut auf „langfristige Überlegungen der Stadt und sprach von einem „großen Versäumnis“.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!