Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Dachstuhlbrand: Polizei sucht nach Ursache

Gestern wurde die Feuerwehr gegen 12.40 Uhr zu einem Dachstuhlbrand nach Lennep an die Poststraße gerufen. Es war unklar, ob sich noch Personen im Dachbereich aufhielten. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die Bewohner das Haus bereits verlassen. Die Feuerwehr bekämpfte den Brand von außen über die Drehleiter und von innen über den Hausflur. Um an den Brandherd zu kommen, musste das Dach an mehreren Stellen mit der Motorsäge geöffnet werden. Auch Teile des Gesimses wurden weggenommen. Durch den Innenangriff konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Um zu verhindern, dass die Flammen auf das unmittelbar anschließende Nachbarhaus übergriffen, wurde dort vorbeugend über eine zweite Drehleiter ebenfalls das Dach geöffnet. So wurde ein Übergreifen des Brandes verhindert. Neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr und dem Rettungsdienst waren Einsatzkräfte der Löscheinheiten Lennep und Lüttringhausen eingesetzt. Die Löscheinheiten Bergisch Born und Lüdorf hatten die Hauptwache besetzt und mussten von dort zu einem Paralleleinsatz in die Innenstadt ausgerückt. Bei dem mehrstündigen Einsatz wurde die Poststraße für anderthalb Stunden für den Verkehr gesperrt. Die Fahrzeuge wurden über die Gartenstraße umgeleitet. Warum das Feuer in dem zu Renovierungsarbeiten eingerüsteten Gebäude ausbrach, ist unklar. Die Brandursachenermittlung wurde durch die Polizei aufgenommen. (aus dem Bericht der Feuerwehr)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!