Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Vom Schwanenteich ist nichts mehr zu sehen

Sanierung des Schwanenteichs beginnt im Januar“, kündigte der Waterbölles am 24. Dezember 2018 in einer Pressemitteilung der Stadt Remscheid an. Und so war auch. Das Wasser wurde abgelassen und der Teichboden verwandelte sich optisch in eine Wiese. Stadtförster Markus Wolff auf Anfrage des Waterbölles: „Die gestartete Renaturierung verläuft absolut planmäßig. Auch wenn am Schwanenteich nach dem Winter wieder Ruhe eingekehrt zu sein scheint, laufen sehr viele Maßnahmen zur Vorbereitung der eigentlichen Arbeiten im Hintergrund weiter. Darüber sollte eigentlich auch ein Bauschild – wie seinerzeit bei der Renaturierung des Lobach – die BürgerInnen informieren; Dies bereiten wir aktuell auch noch vor.“ Momentan gehen die beteiligten Behörden vom Beginn weiterer konkreter Baumaßnahmen mit Ende der Vegetationszeit ab dem 1. Oktober aus. Bis zum 28. Februar waren die Balsampappeln auf den beiden bisherigen Inseln im Schwanenteich sowie weitere am Teichrand gefällt worden; seit dem 1. März bis zum 30. September erlaubt der Naturschutz wegen der Brut- und Setzzeiten keine weiteren Forst- und Tiefbauarbeiten. In der Zwischenzeit werden die Ausschreibungen der Baumaßnahme vorbeireitet und die Detailplanungen abgeschlossen.

Vorgesehen sind Rückbau und Entschlammung des Schwanenteichs, der Umbau des Zulaufs, der Rückbau des Auslaufbauwerks sowie die Verlegung von Eschbach und Tenter Bach. Die auf 1,1 Millionen Euro veranschlagten Kosten werden zu 90 Prozent vom Land NRW getragen und zu zehn Prozent vom Landesbetrieb Straßen NRW.

Auch wenn vom früheren Schwanenteich nichts mehr zu sehen ist, haben die Bisamratten in den Wasserresten Junge bekommen. Und auch die Stockente führte ihren Nachwuchs - zwölf an der Zahl - über den Schlick spazieren.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!