Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

In Bebauungsplänen Natur mehr Platz einräumen

Pressemitteilung des Naturschutzbeirates

In der Sitzung vom 11. Juni diskutierte der Naturschutzbeirat (NB) der Stadt Remscheid die Mitteilungsvorlage der Verwaltung zum Thema „Schottergärten“ für die Sitzung des Umweltausschusses (BUKO) vom 15. März. Jörg Fiebig (Nabu Remscheid) stellte den Antrag, Schottergärten grundsätzlich zu verbieten. Nach Diskussion empfiehlt der NB einstimmig, den entsprechenden Fachausschüssen, gemäß der Baunutzungsverordnung, künftig die freien Flächen  in Bebauungsplänen, als  mit Pflanzen, Sträuchern  und Bäumen zu bepflanzen festzusetzen. Sicher nur ein winziger Schritt auf dem Weg zu nachhaltiger Stadtentwicklung.

Das derzeit praktizierte Verfahren, Dach- und Fassadenbegrünungen im Verfahren lediglich nach Klimacheck in der Baugenehmigung festzuschreiben, wurde seitens des Gremiums erneut als nur wenig zielführend angesehen. Die Dachbegrünung größerer Flachdächer würde ihren Beitrag gegen die Klimaerwärmung, bei Starkregen sowie als Lebensraum für Insekten- und Vogelarten leisten. Hier ist die Politik gefragt, die Verwaltung zu beauftragen ,entsprechende Lösungen  zu erarbeiten.  (Gabriele Lipka, Vorsitzende des Naturschutzbeirates)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!