Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Brot & Salz als Willkommensgruß für die Anwohner

Pressemitteilung der SPD Remscheid

Mit diesem Zuspruch hatten die Organisatoren nicht gerechnet: mehr als 40 Bürgerinnen und Bürger kamen auf Einladung der Remscheider SPD und der SPD-Ratsfraktion am Freitagnachmittag zum fünften Nachbarschaftsgespräch zusammen. Dieses Mal ging es in Remscheids jüngsten Stadtteil - die Neubausiedlung auf dem Gelände des ehemaligen Lenneper Krankenhauses am Hackenberg ("Neu-Hackenberg"). Wo einmal ein Krankenhaus stand, präsentiert sich nun eine moderne, familienfreundliche und schöne Wohnsiedlung. Während des Rundgangs hörten Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz und die Vertreter der Lenneper SPD mit den Ratsmitgliedern Jürgen Kucharczyk und Lothar Sill, mit Klaus Grunwald aus der Bezirksvertretung Lennep sowie Sabine Krause-Janotta vom SPD-Ortsverein Lennep von Anwohnern viel Lob; es war aber auch von Raserei und der Rücksichtslosigkeit vieler Autofahrer die Rede. Insbesondere im Hinblick auf die vielen Kinder, deren Schulweg zur Grundschule an der Erschließungsstraße entlang führt. Weitere Themen waren fehlende Verkehrsschilder, Parkraumnot, Sauberkeit und fehlendes Straßenbegleitgrün. Burkhard Mast-Weisz und die Geschäftsführerin der SPD-Ratsfraktion, Ilona Kunze-Sill, schrieben fleißig mit. Für die Anwohnerinnen und Anwohner hielt die SPD, einer alten Tradition folgend, als Willkommensgruß Brot und Salz bereit. (Antonio Scarpino)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!