Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Erhöhte Vorsicht wegen akuter Waldbrandgefahr!

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Rauchen Sie? Trinken Sie – mit Blick auf den Umweltschutz – aus Glasflaschen? Flitzen Sie mit Ihrem Roller oder Motorrad durchs Bergische und genießen Natur und Sommerwetter? Vergessen Sie dann bitte nicht, dass jeder Funke, jede weggeschnippte Zigarettenkippe, jede Glasscherbe und auch ein überhitzter Motor einen Brand auslösen kann. Und das nicht nur im Wald, sondern auch auf jeder Grünfläche mitten im Stadtgebiet. Bäume, Büsche, Felder und Wiesen – zurzeit brennt alles wie Zunder. Seien Sie daher jetzt besonders vorsichtig und aufmerksam. Zum Schutze unserer Wälder. Zum Schutze des Lebensraumes vieler Tiere. Übrigens gilt in jedem Jahr vom 1. März bis 31. Oktober ein generelles Rauchverbot in unseren Wäldern.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Feuerwehr Remscheid am :

Gegen 13:30 Uhr kam es heute im Bereich Dörrenberg zu einem Waldbrand. Das Bodenfeuer hatte sich auf eine Fläche von ca. 200 qm, am rande eines Feldes, ausgebreitet. Durch die Topographische Lage der Einsatzstelle, war die Zufahrt für die Einsatzkräfte erschwert. Mit Unterstützung der Anwohner am Dörrenberg konnte die Anfahrt für die Großfahrzeuge der Feuerwehr erheblich erleichtert werden. Zur Brandbekämpfung wurden mehrere Tanklöschfahrzeuge und Löschgruppenfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr (Nord, Hasten, Morsbach) und der Berufsfeuerwehr eingesetzt. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der Brand mittels mehreren C-Rohren schnell eingedämmt und letztlich gegen 14:42 Uhr gelöscht werden. Während der Löscharbeiten versorgten Anwohner die Einsatzkräfte mit weiteren Getränken. Momentan wird die Einsatzstelle in zeitlichen Abständen regelmäßig kontrolliert.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!