Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Brotdosen für I-Dötze mittlerweile im 11. Jahr

Pressemitteilung der Stadtwerke Remscheid

Energie ist eines der Hauptthemen der EWR: „Als Remscheider Dienstleister versorgen wir unsere Kunden neben vielen weiteren Produkten und Dienstleistungen vor allem mit Energie. Und zum neuen Schuljahr gibt´s für die neuen Erstklässler wieder die beliebten Schulbrotdosen. Sie helfen dabei, die kleinen Schüler mit der nötigen Energie für ihren Schulalltag zu versorgen“, sagt Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Geschäftsführer der EWR GmbH. Über die Aufgabe als Energiedienstleister hinaus engagiert sich die EWR seit Jahren auch für die Umwelt, den Sport sowie für Kultur, Bildung und Soziales. Und weil den Kindern die Zukunft gehört, setzt sich die EWR für sie ganz besonders gern ein. Darum stattet die EWR auch die I-Dötzchen des Jahrgangs 2019 (im 11. Jahr) mit praktischen Schulbrotdosen aus. Verteilt werden sie an die Schulen schon jetzt, um zum Beginn des neuen Schuljahres im August gleich griffbereit zu sein. Rund 1.000 Erstklässler in 25 Remscheider Schulen werden dann eine Brotdose erhalten. Das bedeutet: Jeden Tag gibt es mehr als1000 Mal die Chance, dass ein Kind nicht auf die Schnelle mit einem Fertig-Snack für die Schultasche versorgt wird, sondern mit leckerer, frischer Kost, sicher in der Dose verpackt.

Das erspart der Umwelt viel Müll in Form von Alu- oder Plastikfolien. Ganz abgesehen davon, dass Fertigprodukte zum Beispiel im Vergleich zu einem frischen Vollkornbrot mit Käse und Salatblatt aus gesundheitlicher Sicht meist schlechter abschneiden. Mit jeder Brotdose bietet sich folglich die Chance, Müll zu sparen, die Umwelt zu schonen – und unsere Kinder gesünder zu ernähren. „Unsere handlichen Pausenbrotdosen bieten Platz für vitaminreiche und schmackhafte Kost. Außerdem lassen sie sich mehrfach verwenden, so dass Abfall vermieden und unsere Umwelt geschont wird“, so Prof. Dr. Thomas Hoffmann. „Für eine bessere Konzentrationsfähigkeit und gute schulische Leistungen darf den Kindern die Energie nicht fehlen!“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!