Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Wiederaufbau darf an keine Bedingung geknüpft sein

An einem Protestmarsch für den Wiederaufbau des Blauen Mondes an der Burger Straße (vom Zentralpunkt bis zum ALDI-Parkplatz) nahmen am Samstag rund 70 Remscheiderinnen  und Remscheider teil. Einladen hatte dazu der Förderverein MannesmannHaus e.V., und der Vereinsvorsitzende Professor Dr. Horst A. Wessel führte zusammen mit Bezirksbürgermeister Stefan Grote und dem SPD-Landtagsabgeordneten Sven Wolf den Demonstrationszug an. Dieser blieb bis kurz vor dem Ziel von der Polizei unbegleitet, da in der schriftlichen Ordnungsverfügung die Benutzung des Bürgersteiges vorgeschrieben war. Das muss allerdings den Antragstellern in der Aufregung des Augenblicks - auch hatten sie mit so vielen Teilnehmern gar nicht gerechnet - völlig entgangen sein; jedenfalls bewegte sich der Zug auf der rechten Fahrbahnhälfte, ohne allerdings auch nur einen einzigen Autofahrer zu einem Hupkonzert zu veranlassen. In Höhe der Gaststätte Rautzenberg kam den Freunden des Blauen Mondes, die von ihren Trillerpfeifen oft und gerne Gebrauch machten, dann ein Kradfahrer der Polizei entgegen, der von der angekündigten Demonstration vorher gar nichts erfahren hatte. Ihm fiel die Bürgersteig-Beschränkung in der Verfügung natürlich sofort auf, als er sie sich auf dem Parkplatz zeigen ließ. Aber da war ja schon alles glimpflich ausgegangen.

Mit seinem Statement, dass der ALDI-Konzern als Eigentümer des denkmalgeschützten Metallturms verpflichtet sei, diesen vollständig wieder aufzubauen, erntete Sven Wolf bei den Demonstranten viel Beifall. „Und ein Wiederaufbau unter der Bedingung einer Baugenehmigung für einen größeren Discounter, das geht natürlich gar nicht“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Remscheid.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!