Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Tunnel am Pirna-Platz ist endlich zugemauert

Tunnel am Pirna-Platz soll geschlossen werden“, kündigte der Waterbölles am 23. Juni 2017 an. Das hatten zuvor die Bezirksvertretungen Alt-Remscheid und Süd auf Empfehlung der Verwaltung beschlossen. Begründung: Seit dem Bau des Südstegs am Hauptbahnhof Remscheid / Willy-Brandt-Platz habe der Fußgängertunnel zwischen Bismarckstraße /Haddenbacher Straße und Pirna-Platz seine Bedeutung weitgehend verloren. Und inzwischen seien in dem ohnehin unattraktiven Tunnel „nur noch äußerst selten Fußgänger im Tunnel anzutreffen, was wiederum die ‚Angst-Raum Situation‘ verstärkt.“

Im Herbst 2017 erteilte der  Haupt- und Finanzausschuss der Stadtverwaltung den Auftrag, mit der DB AG die bauliche Schließung des Tunnels herbeizuführen, um weitere Kosten für Reinigung, Beleuchtung und bauliche Unterhaltung zu vermeiden. Denn die Bahn hätte die Baulast für den Tunnel gerne an die Stadt Remscheid abgetreten, und die wäre dann für die Tunnelwänden, den Boden, Deckenanstrich, Beleuchtung und Reinigung verantwortlich gewesen. Die Kosten für die Erneuerung der Beleuchtung einschließlich Ausbau und Entsorgung der bisherigen Beleuchtung veranschlagte die Stadt damals mit ca. 20.000 €, die jährlichen Kosten für Reinigung, Unterhaltung und Betriebskosten (wie z.B. Strom) mit 10.500 €. Zuviel für die finanzschwache Stadt.

Dass zwischen Absicht und Realisierung allerdings zwei Jahre liegen würden, hätten sich die Kommunalpolitiker nicht träumen lassen: Erst in der vergangenen Woche wurde der Tunnel zugemauert.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!