Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

JobAktiv Remscheid ist erfolgreich gestartet

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Zu Beginn des Jahres trat das Teilhabechancengesetz, insbesondere § 16 i SGB II, in Kraft, das die Integration langzeitarbeitsloser Menschen in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung fördert. Über damit zusammenhängende Förderanträge entscheidet das Jobcenter Remscheid. Darüber hinaus hat die Stadt Remscheid beschlossen, im Rahmen eines Passiv-Aktiv-Transfers zusätzliche Leistungen zur Integration langzeitarbeitsloser Menschen bereit zu stellen. In diesem Jahr werden über das städtische Projekt „JobAktivRemscheid“ insgesamt 50.000 Euro zur Verfügung gestellt, in den Folgejahren bis einschließlich 2029 jährlich 100.000 Euro. Mit diesem Betrag können bis zu 30 Vollzeitstellen ergänzend gefördert werden.

Über „JobAktivRemscheid“ werden Projekte gefördert, in denen Langzeitarbeitslose, die eine Förderung des Jobcenters nach § 16 i SGB II erhalten, beschäftigt werden. Weitere Voraussetzungen sind, dass soziale Aufgaben wahrgenommen werden, die im öffentlichen Interesse sind und die sich nicht, auch nicht teilweise selbst finanzieren können. Das Interessenbekundungsverfahren ist nun abgeschlossen. Insgesamt wurden 14 Projekte mit 24 Stellen unter Beteiligung des Beirates des Jobcenters ausgewählt; diese werden jetzt über „JobAktivRemscheid“ gefördert.

Die Bandbreite der in den Projekten beschriebenen sozialen Aufgaben ist groß. Teils werden vorhandene Angebote qualitativ oder quantitativ ausgebaut, teils gibt es neue Unterstützungs- und Beratungsangebote: Über ergänzende/vertiefende Quartiersarbeit, Unterstützung obdachloser Menschen, des caritativen Babyladens und einer Kleiderkammer bis hin zur Beratung bei Ernährung, Hausaufgaben sowie beim Heizmaterial- und Warmwasserverbrauch ist ein breites Spektrum an sozialen Dienstleistungen in den verschiedenen Projekten vorgesehen. Daneben wird die Taschengeldbörse mit einem künftig breiterem Angebot gefördert sowie die Revitalisierung und Pflege von Remscheider Erholungs- und Freizeitflächen (Kräwinkler Brücke und die Alte Stadtgärtnerei).

Beigeordneter Thomas Neuhaus dankt den Beschäftigungsträgerinnen und –trägern, die im Rahmen der Interessenbekundung tolle Projektideen eingereicht haben: Arbeit Remscheid gGmbH, Caritasverband Remscheid, Diakonisches Werk des evangelischen Kirchenkreises Lennep, ISS-Kinder- und Jugendhilfe gGmbH Remscheid, Kirchengemeinde St. Bonaventura/Hl. Kreuz und Stadtteil e. V.. Da die maximale Förderkapazität von „JobAktivRemscheid“ noch nicht ausgeschöpft ist, können weitere Interessenbekundungen beziehungsweise Projektideen bei der Stadt Remscheid eingereicht werden. Ansprechpartner für Interessierte sind:

Informationen zur Förderung über „JobAktivRemscheid“ sowie der Vordruck für die Interessenbekundung können auf der städtischen Internetstartseite eingesehen und abgerufen werden: https://remscheid.de/arbeiten-und-wirtschaft/JobAktivRemscheid/146380100000070876.php.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Dem Sozialausschuss hat die Verwaltung jetzt zur Sitzung am 17. September eine Zwischenbilanz des Projekts „JobAktiv“ vorgelegt. Demnach hat das Interessenbekundungsverfahren zwischenzeitlich stattgefunden, und die von sechs Trägern eingereichten Beschreibungen von insgesamt 14 Projekten wurden von der Verwaltung geprüft und bewertet. Alle erfüllen die Voraussetzungen für eine Förderung. Dem hat der Beirat des Jobcenters Remscheid zugestimmt, woraufhin die Träger die Bewilligungsmitteilungen erhalten haben. In der Anlage die detaillierte Übersicht über die 14 Projekte, die nun über JobAktivRemscheid gefördert werden. Die Projekte umfassen derzeit insgesamt 23,72 Vollzeitstellenäquivalente. Die noch nicht ausgeschöpften 6,28 Vollzeitäquivalente stehen weiterhin für eine Förderung über JobAktivRemscheid zur Verfügung. Fünf Projekte hatte der Caritasverband Remscheid übernommen, je drei die Arbeit Remscheid gGmbH un das Diakonische Werk, je ein Projekt die ISS Kinder- und Jugendhilfe, der Stadtteil e.V.- und die Kirchengemeinde St. Bonaventura und Heilig Kreuz.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!